Sonntag, 13. Dezember 2015

Lebkuchen mit Nussfüllung und Raku Sterne

Hallo ihr Lieben

Ja das mit dem Plätzchen backen, läuft dieses Jahr bei mir nicht so rund. Wir haben nebst diesen HIER auch noch diese HIER gemacht. Zu mehr hatte ich einfach keine Lust. Als ich jedoch am letzten Wochenende einen extrem feinen Lebkuchen mit Nussfüllung gegessen habe, war ich hin und weg. Ihr müsst wissen, dass Lebkuchen sonst nicht auf meiner Hitliste, was Weihnachtsgebäck angeht, steht. Ich find Lebkuchen fein, muss ihn aber nicht unbedingt haben.





Aber diese Füllung im Lebkuchen vom Weihnachtsmarkt war so lecker, dass ich gestern ausprobieren musste wie man die selbst machen kann.





Da ich aber wie gesagt etwas Faul bin grad, was Kekse backen angeht, hab ich mir einfach den Fertigteig für Lebkuchen gekauft. Drum gibt's hier auch kein Lebkuchenrezept. Da nehmt ihr einfach eins das euch schmeckt. Daraus backt ihr kleine Lebkuchenkekse. Und füllt sie mit dieser leckeren Füllung :-)Ich hab hier einfach zwischen zwei Plätzchen welche reingetan. Jetzt im Nachhinein, würde ich die Plätzchen dicker machen und dann einfach aufschneiden wie ein Brötchen und dann die Füllung rein tun, damit sie nicht so dick werden. Aber ihr könnt das ja machen wie ihr möchtet. Hauptsache die Füllung kommt rein. Die ist nämlich in Kombination mit dem Lebkuchen ein Traum!

Rezept Füllung:

50g Zucker
50g Mandeln oder Haselnüsse
50g Biscuits zerbröselt
1TL Kakaopulver
etwas Wasser



Alles vermischen so dass eine streichfeste Masse entsteht. Diese zwischen zwei Lebkuchenkeksen streichen. Und geniessen :-)






Ach ja, am Weihnachtsmarkt konnten wir noch Tonsterne glasieren und diese dann vor Ort brennen. Die Idee das an einem Weihnachtsmarkt anzubieten fand ich auf anhieb cool. Endlich mal was neues, sonst stehe ich immer da und ziehe Kernen mit den Kids. Und so haben wir noch ein paar Raku Sterne gemacht. Ich finde sie sind ganz toll geworden! Überhaupt ist Ton im Moment das Material mit welchem ich mich auseinandersetze. Ich besuche zur Zeit einen Töpferkurs :-) Und ich bin so begeistert von all dem was man mit Ton so machen kann, dass ich euch im neuen Jahr meine ersten Versuche zeigen werde. Aber vorher kommt noch ganz viel anderes. :-)




Den Töpferkurs besuche ich übrigens bei der wundervollen Künstlerin Barbara Fischer. Nebst Keramik, arbeitet sie auch noch mit Eisen. Den wunderschönen Stern unten, hat sie gemacht. Mir hat er sofort gefallen drum hab ich ihn mitgenommen.





Eisen! Das wär auch etwas, was ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Ihr wisst ja wie ich das mit verschiedenen Materialien so habe. Eisen mit Keramik mischen. Ha, das wär der Hit! Wer weiss, vielleicht nach meinem Töpferkurs?





Habt einen schönen 3. Advent und einen guten Start in die neue Woche!

Herzlichst Nica










Kommentare:

  1. Liebe Nica,
    ohhhh wie lecker! Ich mag Lebkuchen gerne, allerdings sind diese in der Regel mit Haselnuss und die sind hier wegen einer Allergie tabu. Aber beim selber Backen kann man die Nüsse ja prima durch Mandeln austauschen ;-)
    Was die weihnachtliche Bäckerei betrifft, so hat mich in diesem Jahr auch eine Unlust überfallen. Ein paar Sorten haben wir zwar hier, aber es türmen sich nicht wie sonst die Plätzchendosen und auch die Sorten sind überschaubar. Das hat den Nachteil, es fehlen einem doch oft kleine Mitbringsel, die man sonst in der Adventszeit oft verschenkt. Mal schauen ob wir Nachschub backen oder uns nach geeigneten Alternativen umsehen müssen ;-) Deine gefüllten Tannebäume sehen jedenfalls großartig aus!!!
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent wünscht,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich backe ja nicht, aber ärgere mich nicht darüber. Aber darüber, dass ich verpasst habe, mich von meinem Vater in die Eisenbearbeitung einweisen zu lassen. Ich hätte auch so gerne schweißen gelernt....
    Habt es fein in Züri!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Was für tolle Sterne!
    Und die Lebkuchen sehen auch richtig lecker aus, vielleicht sollte ich das auch mal testen?
    Ich bin nämlich auch nicht sooo ein großer Lebkuchen-Fan. ^^

    AntwortenLöschen
  4. ein paar töpferstündchen hab ich mit papa in seiner werkstatt verbracht – ich habe noch viel zu wenig geübt, um wirklich sagen zu können, ob es mir liegt oder nicht. aber für alle fälle habe ich mir seine töpferscheibe behalten ... und schön langsam kommt auch wieder das verlangen, es zu probieren. mal sehen, wie sich das dann anfühlt, mit einem mal alleine an der scheibe. unbeholfen jedenfalls bestimmt.
    schön jedenfalls, dass du einen töpferkurs machst. das wollte ich eigentlich sagen.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nica, tolles Rezept. Ich liebe ja Lebkuchen, besonders den gefüllten.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nica,

    sie sehen KÖSTLICH aus! Besonders schön auf den Tonsternen als Untersetzer. Ich bin übrigens auch faul - überhaupt nichts habe ich bisher gebacken...

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nica,

    die Fotos lassen einen das Wasser im Mund zusammen laufen. Ich habe noch nie gefüllte Lebkuchen gegessen – ich mag diese Früchte-Gelee-Schicht bei Keksen/Plätzchen nicht... Aber deine hat ja damit nichts zu tun, deswegen werde ich es mit gleich mal abspeichern und bei nächster Gelegenheit ausprobieren, hihi :)

    Und deine Sterne sehen total toll aus *-*
    Hab noch eine schöne Adventswoche und liebste Grüße,
    Rosy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, mein Deutsch hat sich für heute wohl schon verabschiedet^^ Sorry, für die Fehler :/

      Löschen