Montag, 23. Januar 2017

Weiss- Rote-Tomatensuppe

Salü

Eigentlich ist das so mit der Tomatensuppe. Ich mag Tomatensuppe nicht. Wenn etwas zu stark nach Tomate schmeckt, dann kann ich das nicht essen. Diese Suppe heute allerdings...




Die könnte ich echt jeden Tag essen. 




Und das nicht nur weil mein Auge beim Anblick dieser zwei sich vermischenden Farben gefallen daran findet, sondern, weil sie richtig fein ist. 




Jetzt wo es draussen so kalt ist, sowieso. Denn so ein Süppchen macht sich da immer gut. Natürlich habe ich sie hier nur für das Shooting so schön in Szene gesetzt mit der Tomate in welcher die rote Suppe drin ist. In Wahrheit, habe ich nach dem Shooting beide Suppen zusammen gekippt und meinem Gaumen eine Freude getan.




Aber wenn ihr Gäste habt und so eine Tomate in der Suppe serviert wird, dann werden die bestimmt begeistert sein. 




Sowas kann man natürlich auch mit anderem Gemüse machen, das sich aushöhlen und befüllen lässt. Peperoni zum Beispiel. Morgen vielleicht ;-) 




Aber erst mal kommt hier das Rezept für die Tomatensuppe weiss- rot. Aus der Küche hatten wir ja schon ewig lang nichts mehr hier. 




Für die weisse Tomatensuppe:

1kg reife Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
2dl Gemüsebrühe
200g Crème Fraîche
3 Stk. getrocknete Tomaten
Salz/Pfeffer
Olivenöl

Die Tomaten waschen und klein schneiden. Knoblauch schälen und andrücken. Kräuter waschen und trocken schütteln. Alles in einen Topf geben und mit den Händen zu einem Brei zerdrücken. Mit der Brühe einmal aufkochen. Ein Sieb mit einem Tuch auslegen und über einen zweiten topf stellen. Tomatenmischung hineinschütten und den ablaufenden klaren Fond auffangen. Auskühlen lassen. Den kalten Fond mit Crème Fraîche und den getrockneten Tomaten bei grosser Hitze um einen Drittel einkochen lassen. Suppe durch ein Sieb giessen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.




Für die rote Tomatensuppe:

2 Zwiebeln
250g Kirschtomaten
Olivenöl
3TL Zucker
1EL Tomatenmark
5EL weissen Balsamico
3dl Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer

Kirschtomaten und Zwiebeln klein schneiden. Olivenöl in die Pfanne geben und beides kurz anschwitzen. Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen. Das Tomatenmark unterrühren und mit dem Essig ablöschen. Brühe dazu geben. Suppe zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Pürieren und durch ein feines Sieb in einen Topf passieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zum Servieren:

4 Fleischtomaten

Den unteren Viertel von den Tomaten wegschneiden. Mit einem Löffel entkernen und etwas aushöhlen. Die rote Tomatensuppe in die ausgehöhlte Tomaten giessen. Einen Teller drauf stellen und umdrehen. Nun kann die weisse Suppe dazu gegossen werden.




Habt eine guten Wochenstart.

Herzlichst Nica

Kommentare:

  1. Liebe Nica,

    schön sieht sie schon mal aus, deine Suppe - sehr schön sogar. Und den Zutaten nach zu beurteilen muss sie auch wirklich delikat sein. Ich mag ja Tomaten sehr! Deine Fotos sind auch schön, und der alte Silberlöffel <3

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, ist noch etwas übrig? So eine fabelhafte Suppe könnte ich zu gut gebrauchen. Hier waren es heute minus 8 Grad, da kommt so ein Teller heiße Köstlichkeit genau richtig :-)
    Einen wunderbaren Wochenstart und ganz liebe (Dank Deiner großartigen Fotos nun auch sehr hungrige) Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, jetzt ein heißes Süppchen, das wäre genau das richtige, hier ist es bitter kalt. Das Rezept klingt gut, warum nicht mal eine Suppe kochen, wenn Du Deine hier schon ausgelöffelt hast!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh lecker!!!
    Weisse oder klare Tomatensuppe mag ich sehr. Ist zwar etwas aufwendiger in der Herstellung, lohnt sich aber.
    Die Idee mit der ausgehöhlten Tomate ist ein echter Augenschmaus. Ist zuuuufällig noch was übrig? - lach.
    Rezept merke ich mir auf jeden Fall.

    glg Nicole

    AntwortenLöschen