Donnerstag, 8. Oktober 2015

Von kleinen feinen Dingen und süssen Versuchungen wie weissen Honig

Hallo ihr Lieben

Heute möchte ich euch ein wenig Honig ums Maus schmieren! Um genau zu sein weissen Honig!

Aber erst mal muss ich ausholen denn...




Ich war letztes Wochenende wieder mal im Theater. Ich gehe gerne ins Theater. Vor allem wenn ich im Voraus weiss, dass dies ein lustiger Abend wird. Klar, da gibts noch die zeitkritischen, Stücke, die einem zum Nachdenken anregen zum philosophieren... Aber zwischendurch, darf's schon was Lustiges sein. Einfach so zur Unterhaltung. Am liebsten mag ich Theater, wenn dieses nicht von grossen Schauspielern auf grossen Bühnen gespielt wird. Diese kleinen noch unbekannten Theatergruppen welche es zu entdecken gibt, finde ich viel spannender. So haben mein Mann und ich vor ca. 5 Jahren das Wandertheater kleines Turnée Theater Zürich entdeckt. Und seither besuchen wir jedes Jahr ihre Vorstellung.




Aber wieso erzähl ich euch das hier überhaupt? Es ist nämlich so, dass ich jetzt hier ein klein wenig Werbung für diese kleine, feine Theatergruppe machen möchte. Denn was mich so zum lachen bringt, ist einen Post allemal wert. Zudem finde ich, dass man so kleine Gruppen unterstützen muss. Also liebe Zürcher und Züricherinnen, in der nähe von Zürich wohnende, dieses kleine Wandertheater kann ich euch empfehlen, wenn ihr Schwänke mögt :-)




Was mir zudem an diesem Wandertheater gefällt ist, das man sich die Location aussuchen kann, in welcher man das Stück sehen möchte. Denn jede Location hat so ihre Eigenheiten, auch für den Besucher. ;-) Aber was hat das ganze mit weissem Honig und den Windbeuteln hier zu tun?




Nicht wirklich viel, ausser dass ich vor dem Theaterbesuch, welcher in einem Restaurant ausserhalb von Zürich stattfand, am Eingang diesen leckeren weissen Honig entdeckt habe! Weisser Honig? Kannte ich nicht. Und schon nur der Farbe wegen musste so einer gekauft werden. Von der Neugierde des Geschmacks mal ganz abgesehen. Und so meine lieben, entdeckt man an den ungewöhnlichsten Orten, ungewöhnliche Dinge :-) Schöne Dinge! Ich sag's doch, ich bin eine Sachensucherin durch und durch ;-) Und das mag ich! Darum gibts jetzt hier eine süsse Versuchung mit weissem Honig. Und der ist lecker im Geschmack! Etwas dezenter als dunkler Honig und von den Kids hier heiss begehrt. Denn innert 1 Woche, haben sie mir fast das ganze Glas aufgegessen.





Und hier kommt auch gleich das Rezept:

Für die Windbeutel:

50g Butter
250ml Wasser
1/2 TL Salz
150g Mehl
4 Eier

Die Butter, das Wasser und Salz in eine Pfanne geben und kochen bis die Butter geschmolzen ist. Das Mehl dazu geben und gut verrühren. Der Teig soll sich lösen. Danach mit dem Handrührgerät die Eier einzeln dazu geben und gut durchrühren. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. In einen Sitzbeutel geben und kleine Rosetten auf ein mit Backpapier belegtes Blech machen. Genug Abstand lassen, da der Teig sehr stark aufgeht. 1 Tasse Wasser in ein weiteres Blech schütten und dies im unteren Teil des Ofens schieben. In die Mitte des Ofens schieben und ca. 25 Minuten backen. Den oberen Teil abschneiden und auskühlen lassen.


Für die Füllung

200ml Sahne
3EL weissen Honig

Die Sahne mit dem Honig aufschlagen. In einen Spritzbeutel geben und damit die Windbeutel füllen. Mit Puderzucker bestreuen. Man kann natürlich auch noch Honig drüber geben.




Habt einen schönen Tag! Unser hier wird grau und nass. Also wieder mal Zeit um schönes zu schaffen :-)

Liebe Grüsse Nica

Kommentare:

  1. Liebe Nica,
    das kleine Turnée Theater klingt wirklich sehenswert! Leider wohne ich nicht in Zürich sondern bei Wien. Aber alle zwei Jahre besuche ich eine Freundin in deiner Heimat - lso habe ich da schon einmal ein Abendprogramm. Ja, Frühlingsblütenhonig kenne ich (einer meiner Freunde ist Imker) und mag ihn sehr. Aber so oll verarbeitet, wie du das in deinen Winbeuteln getan hast, kannte ich ihn noch nicht. Mmmmh, die sehen gut aus! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nica,
    Windbeutel habe ich schon ewig nicht mehr gebacken, danke Dir für die Erinnerung daran, mit Honig schmekcen sie bestimmt ganz lecker.
    herzlich Judika
    P.S. Ein Theaterbesuch ist nicht mit Kino zu vergleichen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nica!
    So ein Theater ist immer was ganz Besonders. Die Atmosphäre ist doch immer außergewöhnlich. Deine kleinen Windbeutel sind übrigens großartig und sehen mal wieder soooo lecker aus. Dein neuer Tisch bildet hierbei mal wieder den perfekten Hintergrund, super!
    Ganz liebe Grüße und Euch ein wunderbares Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen