Dienstag, 14. April 2015

Kräuter in der Dose / urban gardening

Hallo

Urban gardening ist zur Zeit in aller Munde. Für mich eigentlich nichts neues, denn ich habe immer schon Gemüse und Früchte bei mir auf dem Balkon gepflanzt. Aufgrund dessen, dass mein Mann viele Blumen nicht verträgt, ist das Thema schon lange aktuell. Denn so ein Balkon ohne etwas Grünes sieht einfach leer aus. Zusätzlich bin ich es von Kind aus gewohnt, dass die Tomaten anderes Gemüse oder Früchte aus dem eigenen Garten kommen. Mein Vater ist ein passionierter Gärtner. Er bringt praktisch alles zum blühen was er in den Boden steckt :-) Ich bin da nicht so passioniert wie er, aber so das eine oder andere kriege sogar ich hin. Vor allem frische Kräuter gehören unbedingt auf so einen Stadtbalkon. Es gibt doch nichts, über frische Kräuter, findet ihr nicht? Sie verleihen jedem Gericht frische und sehen dazu noch sehr schön aus.  Erinnert ihr euch noch an die Blumen welche meine Jungs mir aus der Spielgruppe mitgebracht haben? Ich fand die Idee mit der Dose so cool, dass ich meine ganzen Kräuter in Dosen gepflanzt habe :-)




Und da ich hier dieses Jahr meinen Gartensitzplatz zu meinem bedauern, sowieso nicht mit Töpfen voll Gemüse und Kräuter vollstellen kann, weil die Fassade renoviert wird, ist die Lösung in der Dose ganz praktisch.  Zudem habe ich sie direkt in der Küche stehen, dort wo ich sie täglich brauche. Ich hab jetzt hier auch noch nicht alle umgepflanzt. Dazu hatte ich zu wenig leere Dosen. Aber den Rest, topfe ich noch um :-)




Dazu braucht ihr leere Dosen, in welche ihr unten ein kleines Loch reinbohrt, damit das überschüssige Wasser ablaufen kann. Erde und Kräuter rein und schon habt ihr euren kleinen Kräutergarten zu Hause. Für alle die, welche sich jetzt fragen wie das mit dem Rost so ist, da habe ich mir sagen lassen, dass Dosen von Gemüse oder Früchten innen so bearbeitet sind, dass sie nicht rosten. 




Beim umpflanzen ist mir aufgefallen, dass wir ausser Pelatitomaten gar nichts in Dosen kaufen! Ich bin so ein Mensch der sich vor Dosenfood eckelt. Dabei habe ich als Kind diese Ravioli aus der Dose geliebt! Heute muss ich nur dran denken und es eckelt mich.Wie sieht das bei euch aus? Was kauft ihr in der Dose? Oder geht es euch da so wie mir?




Ah ja, beschriftet habe ich die Kräuter auch noch, obwohl das eigentlich nicht nötig gewesen wäre. Aber ich finde es sieht dann nochmals schöner aus :-) Abgesehen davon, ist mein Grosser zur Zeit so von meinem Präge Beschriftungsgerät begeistert, dass er andauernd damit Buchstaben prägen möchte. Und so hab ich buchstabiert und er hat geprägt :-) Dafür muss ich mir jetzt neue Prägerollen kaufen! Er konnte gar nicht mehr aufhören damit und wollte dann alles mögliche damit beschriften. :-)



Ich wünsche euch einen wunderschönen kreativen Dienstag!

Nica


Kommentare:

  1. Wieder mal so eine genial simple Idee - aber mit einer tollen Wirkung. Die Kräuterdosen sehen super edel aus, liebe Nica!
    Wir kaufen auch kaum etwas aus der Dose, aber zum Basteln kann man sie (wie man bei Dir prima sieht) immer gut gebrauchen.
    Daher hatte ich seinerzeit auch etwas Not, als ich den Adventskalender für mein Buch angefertigt habe. Dazu brauchte ich ganze 24 Dosen. Da durften im Familien und Freundeskreis dann alle fleißig beim Dosensammeln mithelfen :-)
    Sonnige Grüße in die Schweiz,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir bisher auch gar nicht so aufgefallen, dass wir hier fast keine Dosen haben. Drum musste ich auch bei der Familie mal nachfragen und wenigstens ein paar davon zu bekommen. Gell wenn man sie grad nicht braucht, achtet man auch gar nicht drauf :-)
      LG Nica

      Löschen
  2. Wow, sieht klasse aus! Ich hatte immer überlegt die Dosen zu streichen. Aber so nackig sehen sie auch sehr edel aus!
    Außer Tomaten und Mais gibt es bei uns auch nichts aus der Dose. Dabei hätte ich doch gerne so große Dosen zum bepflanzen.. Aber dafür Ravioli aus der Dose zu kaufen wollte ich dann doch irgendwie nicht ... :-)
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, so grosse hätte ich auch gerne! Aber ich müsste die Ravioli wegwerfen. Ich glaube die würde ausser meinem Mann hier sonst niemand essen. Vielleicht kauf ich sie trotzdem mal, verschwinde für einige Tage und sag ihm, er kann die Tage Ravioli essen :-)
      LG Nica

      Löschen
  3. Hey Nica,
    die Dosen sehen wirklich toll aus, vor allem auch wegen der Beschriftung mit dem Prägeband.
    Ich hab' gerade auch drüber nachgedacht, wie ich das denn machen würde, wenn ich deine Idee aufgreife... aber wir essen auch im Grunde nichts aus Dosen..
    höchstens mal Mais, Erbsen oder.. wie ihr auch... Tomaten. Aber auch das nur sehr selten.
    so große Dosen... schwierig....
    aber: Ich frag da mal meinen Bruder XD.. ich glaube de rhat nicht so hohe Ansprüche an di eLebensmittel die er verwendet *kicher*

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja du mein Mann würde die auch essen, er ist da auch eher anspruchslos. Aber ich hab mich bisher geweigert die zu kaufen. Ich kenne sogar einen Chefkoch, der isst die Ravioli aus der Dose haufenweise! Ihn könnte ich auch mal fragen, ob er so ein paar grosse Dosen für mich hätte :-)
      LG Nica

      Löschen
  4. Wie stylisch Dosen aussehen können, sieht man ja nun bei Dir. Eine schöne Idee. Ich habe meine Kräuter gerade nach draußen verfrachtet, aber bei mir wird ja auch keine Fassade saniert.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da beneide ich dich jetzt grad drum. Werde das schon vermissen diesen Sommer, draussen Gemüse etc. anzupflanzen :-)
      LG Nica

      Löschen
  5. Liebe Nica,
    ich kaufe im Winter auch geschälte Tomaten (Pelati) in der Dose und ab und an mal Mais, weil die Kinder den so gern mögen....
    Deine Kräuter sehen richtig edel aus in den schlichten Blechdosen und die (wie meine Kinder sagen "altmodischen") Prägeetiketten mag ich auch so gern. Bei mir sind die Kräuter mittlerweile auch in den Garten umgezogen, aber vielleicht kopiere ich Deine Idee im Herbst ;-)
    Liebe Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wieso nicht liebe Kebo :-) Den Stanzer mag ich auch sehr. Auch wenn ich ihn in letzter Zeit so gar nicht gebraucht habe. Aber zum Glück habe ich ja neugierige Jungs hier, die immer wieder was aus Mamas Bastelkram hervorholen :-)
      LG Nica

      Löschen
  6. Bei uns gibt es auch fast nur die Dosentomaten für Soße, ab und an Mais oder Mandarinen für Kuchen.
    Aber die richtige Größe für deine geniale Idee sind wahrscheinlich die großen "Suppendosen", oder?
    Und dann noch die "Label"- sieht so toll aus!
    Ich hab letztens vor so einem Dymo gestanden und überlegt, ob ich ihn kaufe...
    Jetzt wird es wohl so sein! ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ina
      Ja das sollte glaub die "Suppendosen" Grösse sein.... weiss das nicht mal. Aber es gibt noch grössere :-)
      LG Nica

      Löschen
  7. Liebe Nika,
    ich habe gerade festgestellt, dass du als No-reply-Blogger unterwegs bist und folglich meine Antwort auf deinen Kommentar im "Nirwana" verschwunden ist.
    Weil ich auf deinem Blog auch keine email gefunden habe, schreib ich dir hier noch mal:

    Das ist die ganz normale Vinylfolie, also Aufkleber sozusagen.
    Sabine hat es so gemacht und es hat funktioniert. Mal sehen, wie lange es hält.
    Im Link im Post ist die Anleitung dafür, Sabine spült sie wohl im Spüler, das hab ich mir nicht getraut.
    Aber so eine Tasse ist ja schnell ausgespült... ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? ich bin ein No-reply-Blogger!???? Das wusste ich ja gar nicht! Ich und Technik wieder... keine Ahnung! Das muss ich sofort ändern :-) Wenn ich nur wüsste wo?! Aber darum kümmere ich mich sowieso in kürze.... :-) Danke dir für deine Antwort :-)
      LG Nica

      Löschen
  8. Liebe Nica! Du hast ja wieder echt viel gearbeitet!
    Ein richtig fleissiges Bienchen, bist du!
    Ich freue mich echt immer darauf, was dir wieder Neues Tolles einfällt!
    Apfelkernige Grüsse!
    Evelin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eveline
      Ja ich bin in letzter Zeit wieder fleissig dran. Du auch wie ich sehe :-) Wobei das mit den Kräutern ratz fatz erledigt war. Nur das Beschriften dauerte eine Ewigkeit. Das kommt davon, wenn man die Kids machen lässt :-)
      LG Nica

      Löschen
  9. Hallo Nica, sieht das großartig aus!!!! Deine Idee ist einfach wunderschön! Wie stylisch so Dosen wirken können. Unglaublich! Ich bin ein absoluter Fan deines kleinen Indoor-Kräutergartens!!!!!!!!!!!
    Frühlingshafte Grüße.. Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! Die Kräuter in den Dosen sehen ganz, ganz toll aus!!! Herzliche Grüsse Ursi

    AntwortenLöschen