Dienstag, 17. März 2015

Osterprints mit Goldfolie

Hallo ihr Lieben

Hach ich habe mich so gefreut, dass mein letzter Post bei euch so gut angekommen ist. Ich hätte da noch ganz viele so Geschichten auf Lager... Bei manchen Kommentaren musste ich herzhaft Lachen. Es ist ja schon lustig und gleichzeitig auch erschrecken, wie viel Wahrheit in so einen Film gepackt wird. Die Windex Geschichte ist nur eins der seltsamen Dinge welche Griechen tun. Als Kind denkt man immer, ok meine Familie und meine Verwanden sind nicht ganz Hundert. Aber kennt man dann den Grund und die Geschichte dahinter, wird einem so manches klar. Vieles aber trägt man mit, ohne es zu hinterfragen, weil es so selbstverständlich ist. Und erst wenn man dann merkt, dass es in anderen Kulturen nicht so ist, wird man erst drauf aufmerksam. So war das bei uns auch mit Ostern...




Wir feiern die "beweglichen" Feiertage wie Ostern, nach dem julianischen Kalender. Das heisst, dass unsere Ostern nur alle 4 Jahre mit den schweizer Ostern zusammen fallen. Letztes Jahr war das so. Dieses Jahr sind sie um eine Woche verschoben. Ich habe euch bereits letztes Jahr schon mal erzählt wie das bei uns so ist mit Ostertraditionen und dergleichen. Wer mag, kann den Beitrag gerne HIER nachlesen. Da habe ich sogar eine kindergerechte Erklärung, über die Auferstehung von Jesus :-)  Ich habe mich als Kind ja oft gefragt, was denn die Nachbarskinder draussen suchen.... 




Dieses Jahr, habe ich ein kleines Problem.... denn wir feiern hier natürlich zwei mal Ostern. Wie erkläre ich das bloss den Kids? Letztes Jahr war's einfach. Zudem waren sie noch kleiner und begriffen das Ganze nicht so ganz. Jetzt aber 1 Jahr älter, begreifen das natürlich die Kids. Vor allem der Grosse. Na da muss ich mir noch Gedanken darüber mache, wie ich ihm das nun erkläre und wieso der Osterhase bei den schweizer Grosseltern kommt, aber bei "Jaja und Papu" (das heisst Grossmutter und Grossvater auf griechisch) nicht. Da muss ich mir noch ein Märchen einfallen lassen :-) Habt ihr eine Idee?




Aber kommen wir nun zu meinen Beitrag für den heutigen kreativen Dienstag. Ich habe wieder mal ein paar Prints gemacht. Diesmal sind es Fotos welche bearbeitet wurden. Danach habe ich aus Goldfolie eine Feder ausgeschnitten und sie drauf geklebt. Wer einen Schneideplotter besitzt kann sich da austoben. Ich besitze keinen und so habe ich für die Buchstaben schwarze Klebebuchstaben mit dem Goldspray besprüht und aufgeklebt. 




Der Effekt ist wirklich schön mit diesem glänzenden Gold auf den schwarz/weiss Drucken. Schade das das hier bei den Fotos nicht so richtig rüber kommt. Na ja ich gebe jetzt mal dem schlechten Licht hier die Schuld und nicht meiner Unfähigkeit so etwas schön zu fotografieren :-)




Und wie weit seid ihr mit dekorieren?

Habt's fein. Nica

Kommentare:

  1. Das schaut einfach nur wunderschön aus.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Prints sind super geworden.

      Bezüglich deiner Osterfrage: schlaue Erfahrungswerte habe ich nicht, da ich selbst nur mit einer Kultur aufgewachsen bin. Aber wenn deine Kinder es schon verstehen, würde ich es ihnen einfach möglichst offen erklären. Ich denke, dass ist in 99 Prozent der Fälle jeweils die beste Lösung.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Du bist soo kreativ! Unglaublich, was du alles so zauberst!
    Zu deiner Frage hab ich keine gescheite Antwort. Ich glaube, ich würde es als Schweizer-Ostern und Griechische-Ostern bezeichnen und dann ist es einfach so. Bin dir wohl pädagogisch keine grosse Hilfe *sorry*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Marlene, muss ja nicht immer alles pädagogisch korrekt sein. Meine Eltern haben uns als Kinder schon mit der Kreuzigung von Jesus konfrontiert, und Osterhasen und alles schöne weggelassen. Ich muss das schon so machen mit schweizer-Ostern und griechischen-Ostern. Aber dann kommen bestimmt wieder 100 Fragen, die ich eigentlich gerne umgehen würde.... Das kann sich nämlich bis ins unendliche ziehen bei meinen Jungs :-) Und ganz ehrlich, ich weiss doch selber nicht, wieso wir die jetzt nach dem julianischen Kalender feiern. Die Weihnachten aber nach gregorianischem etc.... Aber ich mach mir da wohl zu viele Gedanken. Wir haben das ja auch irgendwie begriffen :-)
      LG Nica

      Löschen
  3. Ich habe immer gerätselt, wie ich ohne Schneidplotter mir schöne Motive machen kann. Buchstaben einfach anzusprühen - darauf bin ich nicht gekommen.

    Super Idee :)

    GLG

    Limettchen von www.limettengruen.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so geht es mir auch oft. Da studiere ich an Dingen rum und die Lösung ist ganz einfach :-)
      LG Nica

      Löschen