Mittwoch, 25. Februar 2015

Liebster Award


Salü zusammen


Hach... ich wurde nominiert! :-) :-) :-) :-) Seht ihr mein Grinsen im Gesicht? Ja das ist geblieben, seit mich Franzy von der Schlüssel zum Glück nominiert hat, für den Liebster Award! Wow, das klingt ja schon so cool. An dieser Stelle, herzlichen DANK für die Nominierung liebe Franzy :-)







Der Liebster Award ist dazu gedacht, weniger bekannte Blogs bekannter zu machen. Wobei ich jetzt nicht weiss, wie das mit der Bekanntheit gemessen wird... Für den Liebster Award wird man von anderen Bloggern nominier, bekommt und beantwortet 11 Fragen und nominiert wiederum Blogger, denen man 11 neue Fragen stellt. Ich weiss jetzt hier auch nicht wie viele Blogs ich nominieren darf. Irgendwo habe ich gelesen, dass es 11 sein sollten. Aber na ja, da ich keine offiziellen Angaben habe, nominiere ich einfach dann am Schluss die Blogs,  von welchen ich natürlich auch mehr erfahren möchte :-)

Franzy wollte von mir folgende Fragen beantwortet haben:



1. Welches ist Dein Lieblingsrezept?

Eigentlich hab ich kein Lieblingsrezept. Es gibt so viel Leckeres, dass ich mich da gar nicht entscheiden könnte. Ich esse sehr gerne und auch sehr abwechslungsreich. Ich probiere immer gerne neues aus. Aber so ein leckeres Stück Fleisch könnte ich immer essen. Am liebsten so ein feines Rindsfilet mit etwas Pfeffer und nix mehr dazu :-)

2. Welche ist Deine schönste Kindheitserinnerung?

Ich hatte eine wunderschöne Kindheit. Da gibt es so viele schöne Erinnerungen. Wir waren immer sehr viele Kinder und spielten den ganzen Tag Draussen. Ich erinnere mich an das Quartier in welchem ich aufgewachsen bin und heute noch lebe. Es war damals das Arbeiterquartier hier in Zürich. Und hatte auch einen gewissen Charme. Wäsche die von den Fenstern hing... Kinder überall... Es war Laut. Wir waren laut und das war damals noch kein Problem. Jeden Tag um 18.00 Uhr öffneten sich die Fenster und die Mütter riefen ihre Kinder zum z'Nacht. Und wir eilten alle ins Haus und schlangen das Essen runter um wieder nach Draussen gehen zu können. Ich höre jetzt noch die italienische Mama die über uns wohnte, rufen "mangiare!"


3. Woher kommt Deine Kretivität? Wie kurbelst Du sie an?

Ich war schon als kleines Kind sehr krativ. Mir wurde das in die Wiege gelegt. Ich erinnere mich noch, wie meine Kindergärtnerin damals zu mir gesagt hat, dass ich irgend etwas Kreatives machen muss in meinem Leben. Auch meine Zeichnungslehrerin hat mich damals gepuscht, die Prüfung für die Kunstschule zu machen. Die habe ich dann auch gemacht und bestanden, mich dann aber doch für eine kaufmännische Lehre entschieden. Wieso, weiss ich selber nicht mal. Ich glaube das hat damit zu tun, dass ich mit 15 noch gar keine Ahnung hatte was ich überhaupt wollte. Und so hab ich den einfachsten Weg gewählt um mein Geld zu verdienen. Ja ich bin eine Minimalist. :-) Später hab ich mit 10 anderen Künstlern ein Atelier geführt, welches dann aber mangels finanziellen Mitteln aufgelöst wurde. Danach habe ich nur noch für mich gemalt. Einige Ausstellungen gemacht und als ich das erste mal schwanger wurde, hab ich mit malen aufgehört. Kreativität war und ist für mich so selbstverständlich, dass ich ohne sie nicht leben könnte. Ich kann euch auch nicht sagen, wie ich die Krativität ankurble. Sie ist einfach da. Ich sehe etwas und sofort rattert es in meinem Kopf. Das kann im Internet sein, aber auch in alltäglichen Dingen wie beim Kaffee trinken mit Freunden. Und weil das Ganze so selbstverständlich ist, habe ich auch oft das Gefühl, dass ich gar nicht so kreativ bin. Eigentlich ist mir das erst so richtig bewusst, seit ich diesen Blog habe und vieles festhalte was ich mache. :-)

4. Was würdest Du tun, wenn Du einen Tag lang hexen/zaubern könntest?

Gedanken lesen. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch. Und einen Tag lang, Gedanken lesen können fände ich schon recht cool. Auch wenn mir durchaus bewusst ist, dass es nicht immer gut ist, Gedanken anderer Menschen zu kennen... Oder ich würde fliegen können. Oder beides gleichzeitig. Hexen können das ;-)

5. Zelt und Rucksack oder 5 Sterne Hotel und Koffer? Und weshalb?

Ich habe kein Problem im Zelt zu schlafen und ab und zu ist etwas anderes auch gar nicht möglich. Aber wenn ich die Wahl hätte in einem Zelt oder in einem 5 Sterne Hotel zu schlafen, würde ich das 5 Sterne Hotel dem Zelt jederzeit vorziehen. Und das aus dem einfachen Grund, weil ich gerne bequem schlafe :-)

6. Die Wohnasessoires welcher Marke haben es dir besonders angetan und wo bekommst du sie her?

Wenn ich mich in meiner Wohnung umschaue, dann finde ich doch sehr viele Sachen von TineK Home. Die bekomme ich hier in der Schweiz am ehesten beim Globus.

7. Wände: Bunt oder weiss? Wie sieht es bei Dir Zuhause aus?

Weisse Wände gefallen mir am besten. Weil sie neutral sind und eine Wohnung einfach hell machen.  Bei mir Zuhause findet man sehr viel selbst gemachtes. Fotos z.B. sind für mich etwas ganz wichtiges. Sie machen für mich ein Zuhause erst ganz persönlich. Möbel sind viele von Ikea. Allerdings schaue ich, dass ich diese etwas umgestalten kann, so dass sie dann individueller werden.

8. Wer war/ist Dein Held oder Deine Heldin?

Meine Mutter

9. Welcher Deiner Blogposts ist dir bisher am peinlichsten und warum?

Peinlich ist mir keiner. Es gibt aber so einige Posts zu Anfang meiner Blogzeit, die ich heute ganz anders umgesetzt hätte. Ganz einfach, weil ich heute mehr Erfahrung habe wie man einen Post ansprechender gestalten kann.

10. Hast du einen Spleen?

Ja! Ich überlege mir jeden Abend was ich am nächsten Tag erledigen muss oder wo ich hin muss. Dann mache ich mir gedanklich einen Plan, was ich wann am besten erledige, so das ich möglichst wenig Zeit verliere bzw. dass ich einen Weg nicht doppelt laufen oder fahren muss! Völlig blöd, dabei kommen so oft spontane Dinge dazwischen... aber darin bin ich gut, dann plane ich gleich um und suche mir so die beste Lösung...

11. Was möchtest Du in deinem Leben unbedingt erlebt haben?


Das habe ich mich bisher noch nie gefragt. Wenn ich etwas erleben wollte, dann hab ich es einfach gemacht. Ich finde, man sollte Dinge die man erleben möchte nicht aufschieben. Das Leben ist viel zu kurz dafür. Und wenn es Dinge sind, die man selbst entscheiden oder beeinflussen kann, sollte man nicht warten, sondern sofort machen so wie ich ;-)


So meine Lieben, ich hoffe ihr hattet Spass beim lesen.

Und hier kommen meine Nominierungen. Ich hoffe ihr nehmt die Nominierung an und beantwortet mir und euren Lesern folgende Fragen:

1. Was war die Motivation einen Blog zu gründen?
2. Möchtest du mit deinem Blog irgendwann mal Geld verdienen?
3. Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog?
4. Welche sind deine drei Lieblingsbücher?
5. Was für Musik hörst du?
6. Was machst du um deinen Blog bekannter zu machen?
7. Was ist das Lustigste was du je erlebt hast?
8. Was begeistert dich?
9. Was ist besonders an deinem Blog?
10. Welche Filme gefallen dir?
11. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?


Nominieren möchte ich gerne folgende Blogs:

Paula von Paulashaus
Sonja von arsprototo
Sabine von Insel der Stille
Den Blog Kleefalter
Cora von Raumideen
Kebo von Kebo Homing
Caro von Frau Herzblut



So wird der Liebster Award weitergegeben:
  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog.
  • Beantworte meine 11 Fragen.
  • Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest.
  • Formuliere 11 Fragen, die du den Nominierten stellst.
  • Schreibe die Regeln in deinen Liebster Award Beitrag.
  • Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag. Habts' fein. Nica


Kommentare:

  1. Liebe Nica
    Herzlichen Dank für deine Nomination! Leider muss ich Moment passen. Meine Liste was ich noch tun MUSS ist im Moment so lang, dass ich die freie Zeit gerne kreativ nutze. :-) Ich hoffe du bist mir nicht böse.
    Deine Antworten fand ich aber sehr spannend. Danke fürs Teilen!!!
    Herzliche Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha liebe Paula, da braucht es so viel mehr um mich böse zu machen :-) Ich verstehe das gut und freu mich schon auf weitere kreative Ideen von dir :-)
      LG Nica

      Löschen
  2. Liebe Nica,
    Du hast die Fragen fein beantwortet. Schön, weitere Einblicke zu bekommen. Deine Kindheitserinnerung klingt wie aus einem guten Film, ich habe die Bilder vor mir!
    Ich danke Dir herzlich für die Nominierung. Du bist nicht die erste und allen habe ich abgesagt. Nicht weil mich die Nominierung kalt lässt (nein, ich fühle mich sehr geehrt), sondern weil ich die "Kettenposts" nicht mag. Ich hoffe Du versteht mich und bist nicht böse.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kommt mir auch alles vor wie in einem guten Film. Aber es gab auch ganz schlimme Zeiten hier in Quartier, als die ganze Züricher Drogenszene sich vor unserer Haustüre abgespielt hat. Böse bin ich auch dir nicht Cora. Und ich mag die Kettenpost auch nicht. Ich verstehe dich sehr gut. Aber wenns hilft auf ein paar gute Blogs aufmerksam zu machen finde ich es ok :-)
      LG Nica

      Löschen
  3. Hey Nica,
    danke für's beantworten der Fragen, jetzt kenn ich dich gleich ein bisschen besser. Ich hab wie Cora deine Kindheitserinnerung richtig vor mir gesehen... total schön!
    Und das mit dem Atelier wusste ich gar nicht... da musst du mal ein paar Werke zeigen :)

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Franzy nochmals danke für die Nominierung :-) Ja das mit dem Atelier ist auch recht lange her. Das waren noch Zeiten... :-) Das mit den Werken ist gar nicht so einfach, ich habe doch die meisten verkauft und mir nicht mal ein Foto davon gemacht! Hinterher ist das ziemlich ärgerlich da ich viele Käufer gar nicht kenne und somit diese Werke vielleicht nie mehr sehen werde.... Aber einige habe ich noch. Die werde ich bei Gelegenheit mal Fotografieren und hier reinstellen :-)
      LG Nica

      Löschen
  4. Liebe Nica,
    schön, mehr von Dir zu erfahren, besonders das was Du über Kreativität gesagt hast kann ich so gut nachvollziehen ;-)
    Bin erst jetzt dazu gekommen, auf Deine Mail zu antworten...
    Danke, dass Du an mich gedacht hast, freut mich wirklich sehr. Ich hoffe, Du siehst es mir nach, wenn ich diesmal nicht mit mache.
    Schönes Wochenende noch und ganz liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nica, jahaaa, und das ist auch gut so. Herzlichen Glückwunsch zu Nominierung!
    Alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen