Montag, 12. Februar 2018

Käsechips zum Valentinstag

Juhuuu!

Ich lebe noch! Ja, ja hier war ich schon lange nicht mehr. Und bei euch auch nicht. Der Grund war eigentlich ganz simpel. Ich hatte keine Zeit oder Lust. Bloggt man nämlich ein Weilchen nicht mehr, dann wird man etwas faul. Und ich bin zur Zeit, das Bloggen betreffend, sehr sehr faul. Dafür bin ich in anderen Bereichen sehr aktiv. Zum Beispiel was Bewegung angeht. Ich treibe tatsächlich Sport! Wuaaaaaa!!!! Und wisst ihr was? Es macht mir richtig Spass! Und tut mir wahnsinnig gut.




Wie kommt's? Ich war ja eigentlich der unsportlichste Mensch auf Erden. Zumindest die letzten 7 Jahre. Kinder und so... Und auch ganz viel Bequemlichkeit natürlich. Aber wie das so ist im Leben, ändert sich ja immer wieder was und man hat andere Bedürfnisse. Erst dachte ich daran ganz mit dem bloggen aufzuhören, weil halt dieses ganze abfotografieren und Text schreiben so viel Zeit in Anspruch nimmt. Da ist man bei Instagram effizienter. Und wer mir dort folgt, weiss, dass sich hier immer wieder was tut, was es aber nicht auf den Blog schafft. Aber da ich hi und da doch noch was vor die Linse bekomme, dachte ich mir, ich schreib doch weiter. Nicht mehr so regelmässig, einfach wenn mir grad danach ist. Das Licht zur Zeit macht, ganz ehrlich, auch keine Lust die Kamera in die Hand zu nehmen. Aber der Frühling kommt ja bald ;-)




Zu diesen Käsechips: Die hab ich gestern gebacken und fand dann bei diesen Herzformen, die passen doch irgendwie zum Valentienstag. Nicht dass wir den hier feiern, aber na ja, wieso auch nicht ein paar Herz-Käsechips verschenken, an Leute die man mag? Vor allem wenn sie so lecker schmecken.




Drum kommt hier auch gleich das Rezept:

Käse eurer Wahl reiben. Kräuter oder was euch beliebt mit rein mischen. (Ich hab hier Emmentaler genommen und den mit getrocknetem Schnittlauch und Zwiebelpulver verrührt) Keksausstecher auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Käsemischung rein rieseln lassen, so dass die ganze Form dünn damit ausgelegt ist. Ab in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca. 7-10 Minuten.  Auf dem Blech auskühlen lassen.




So und jetzt begebe ich mich mal in die Höhe zu den Schneebedeckten Bergen und gönn mir mal Sportferien mit Skilaufen, Eislaufen, Schneemann bauen und allem was Davos sonst noch so her gibt.




Habt eine gute Zeit.

Herzlichst Nica

Kommentare:

  1. Schön, dass du auch wieder in diesem Medium aktiv bist. Mit Insta komme ICH NICHT zurecht, hinterlässt bei mir zu oft ein schales Gefühl.
    Schön, dass dir die Bewegung gut tut. Ich muss mich auch wieder aktivieren...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. May dis Valentine bless uz wid da cupid of love & warmth of romance.
    Happy Valentines Day my dear!
    Ryoma.

    AntwortenLöschen