Sonntag, 11. Dezember 2016

Tirggel-Mandarinenmousse Tarte

Backen hatten wir schon lange nicht mehr. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich in letzter Zeit gar nichts gebacken habe. Das liegt daran, dass ich so gar keine Lust auf süsses hatte.




Ich frage mich ja andauernd wie das so die reinen Backbloggs machen. Also ich gebe meistens der ganzen Nachbarschaft mein gebackenes ab, zumal ich nicht so eine süsse bin. So ein Stückchen Kuchen das reicht mir völlig. Dafür kann ich, wenn es um salziges geht nicht widerstehen.




Trotzdem gibt's heute was süsses. Das nehme ich dann gleich zu unserem sonntäglichen Familienessen mit, dann ist es weg ;-) Denn wie jedes Jahr, kreiere ich so um die Weihnachtszeit wieder mal etwas neues, was wir dann zu Weihnachten als Dessert nehmen. Da hatten wir letztes Jahr die griechischen Melomakarona Törtchen und vorletztes Jahr die Glühweinmousse-Törtchen. Diese Jahr habe ich mir Mandarinen und Tirggel ausgesucht um daraus was leckeres zu zaubern. Denn so ein Weihnachtsdessert, dass muss vorher schon mal ausprobiert werden.




Entstanden ist eine sagen wir mal Tarte, welche allerdings nicht gebacken werden muss. Den Boden habe ich nämlich aus gekauftem Tirggel gemacht. Und für Weihnachten würde ich Törtchen draus machen.




Tirggel hat hier in Zürich eine lange Tradition in der Adventszeit. Es handelt sich um ein Gebäck, welches aus Mehl, Honig und Gewürzen hergestellt wird. Sie werden mit starker Oberhitze gebacken, so dass sie eine bräunliche Ober- und eine helle Unterseite haben. Die Oberseite zeigt ein geprägtes Bildmotiv, dessen Linien dunkler hervortreten.




Und hier kommt auch gleich das Rezept:

200g Triggel
100g Butter
1dl Milch
4 Blatt Gelatine
Saft von 4 Mandarinen
2 Eier
80g Zucker
200ml Sahne


In einem Topf die Butter zergehen lassen. Die Tirgeel in kleine Stücke bröseln und in die Butter geben. Gut verrühren. Die Milch dazu geben und so lange kochen, bis die Tirggelstückli sich mit Butter und Milch vollgesogen haben. Gut verrühren, so dass eine homogene Masse entsteht. In eine Tarteform streichen. Gut auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Den Saft der Mandarinen in eine Pfanne geben und aufkochen. Die Gelatine darin auflösen. Auskühlen lassen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen und dann das Eiweiss dazu schlagen. Den Mandarinensaft zu der Zucker-Ei Masse rühren. Die Sahne unterziehen. Auf den Tirggelboden streichen. Mit karamellisierten Mandarinenscheiben garnieren.


Karamellisierte Mandarinen

Zucker
Mandarinen in Scheiben geschnitten
Saft von 2 Mandarinen

Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Den Saft dazu geben und die Mandarinenscheiben etwas darin ziehen lassen.




Habt einen guten Wochenstart.

Herzlichst Nica



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nica!
    Die Kekse sehen ja sehr kunstvoll und edel aus. Da würde ich mich gar nicht trauen diese zu essen. Jeder Keks für sich ein echtes Kunstwerk!
    Also solche süßen Naschereien dürftest Du bei uns jederzeit abgeben :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ups, mein Kommentar ist plötzlich weg...
    Ein tolles Rezept und die Kekse sind ja absolut großartig, liebe Nica! Jedes Plätzchen für sich ein echtes Kunstwerk und eigentlich zu schade zum Essen.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nica,

    ich bin ja auch keine Süße (poste dafür aber ziemlich viel Süßes :D) - aber deine Taste sieht einfach zum Anbeißen aus! Wunderschön!!! Schon alleine die Kekse mit dem Text gefallen mir total. Und die Orangen-Scheiben oben drauf sehen so schön aus!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Tirggel, noch nie gehört, noch nie gesehen, aber sie sehen sehr dekorativ aus. Wenn ich nicht satt wäre, würde ich jetzt gerne ein Stück probieren. Sichtlich schmeckt Dein Kuchen. Das Rezept liest sich ausgezeichnet und die Fotos zeigen es.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. dein dessert klingt suuuuuper köstlich! mal gucken, ob man hier tirggel bekommt, hab ich noch nie gehört und gesehen.
    klasse fotos!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen