Freitag, 8. Januar 2016

Halloumi-Burger mit Curry und BBQ Sauce

Hallo ihr Lieben

Ich schulde euch noch einen Burger :-) Denn hab ich nämlich vorgestern zum z'Mittag gemacht, weil doch mein Königskuchen nicht als solcher genutzt werden konnte.




Und da es hier die Festtage über so viel Fleisch zu essen gab, dachte ich ich mach mal eine Vegetarische Variante mit Halloumi. 




Dazu gab's selbst gemachte Kartoffelchips welche ich im ganzen Trouble an diesem Tag ganz vergessen habe mit auf die Fotos zu nehmen. Naja, dafür sind die selbst gemachten Saucen drauf :-)




Currysauce:

1TL Currypulver
1TL Kurkumapulver
1EL Senf
etwas Ananas Saft
etwas Sonnenblumenöl
1 natur Joghurt
Salz

Alles gut vermischen und mit Salz abschmecken.

BBQ Sauce:

Öl zum anbraten
1 Dose Pellati Tomaten
1EL Tomatenmark
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehen
1TL Piment
1 Daumengrosses Stück Ingwer
1/2 TL Fenschelsamen
etwas Ananas Saft
1EL brauner Zucker
1EL balsamico
1EL rotwein Essig
Salz

Piment und Fenchelsamen in einem Mörser zerkleinern. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein schneiden. Öl in eine Pfanne geben. Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch und Ingwer dazu geben um mitmüssten. Dosentomaten, Zucker, Gewürze und Tomatenmark dazu geben und etwas einkochen. Essig, Balsamico, Ananas Saft dazu giessen und ca. 20 Minuten köcheln. Fein pürieren. 




Und hier kommt auch gleich das Rezept für die Burger. Die Buns sind einfach der Königskuchen vom letzten Post. 


Halloumi
Auberginen 
Zuccini
Rote Zwiebel in Ringe geschnitten

Für die Marinade:
2EL Sonnenblumenöl
Currypulver
Ingwerpulver
Kurkumapulver
Paprikapulver
1EL Honig
Salz

Alles vermischen und den Halloumi damit bestreichen. Für ca. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren. Anschliessend auf der Grillpfanne grillen.

Zucchini und Aubergine in Feine Scheiben schneiden und ebenfalls grillen. Auf die Buns schichten. Erst Currysauce, dann Gemüse dann Halloumi und wieder Gemüse und Zwiebeln. Mit der BBQ Sauce abschliessen.




Und damit meine Lieben verabschiede ich mich ins Weekend. Habt's fein
Nica

Kommentare:

  1. Liebe Nica, sieht echt lecker aus und wäre für mich die perfekte Alternative zum herkömmlichen "Fleisch"-Burger. Danke für's Rezept!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhhhh die sehen sehr fein aus!
    Wünsche Dir auch ein schönes Weekend!

    AntwortenLöschen
  3. Wie lecker!! Da könnte ich gerade glatt einen zum Frühstück essen ;) Rezept ist gespeichert :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe halloumiburger und deine variante sieht köstlich aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt bin ich schon spät, sonst würde ich doch glatt mit Burger Buns backen anfangen... der sieht so lecker aus, den würden meine Minis sicher zu gerne zum Abendessen haben... aber da wir in vierzig Minuten Abend essen werden geht es sich nicht mehr aus.
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich nicht schon satt wäre, würde ich mir sofort einen Burger schnappen. Lecker sehen die aus.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen