Donnerstag, 29. Oktober 2015

Tortillachips, Guacamole, Tomatendip, Bohnendip für den Tag der Toten

Hallo ihr Lieben

Da steht uns ja gruselige Tage bevor! Na ja so gruselig wird's bei uns nicht. Wir feiern hier eigentlich kein Halloween und auch keinen Tag der Toten wie die Mexikaner... Das sage ich jetzt seit ich blogge und doch habe ich bisher jedes Jahr etwas zum Thema Halloween gepostet! Schlimm ist das mit dem bloggen... da bekommt man Lust einfach etwas zu inszenieren nur damit dann ein Post steht!




Aber das Ganze war eigentlich ganz anders... denn wir hatten hier ja diese Grippe und so sass ich die letzte Woche abends vor dem TV und hab Schädel bemalt. So wie es die Mexikaner machen am Tag der Toten. 




Wieso bemalt die Schädel? fragt sich da der Leser zurecht! Ja schuld ist eigentlich das Bier welches ich bekommen habe. Denn das passt einfach hervorragend zum Thema "Dia de los muertos" Und da wir das hier gar nicht probieren konnten... ihr wisst ja die Grippe uns so... stand das hier noch rum.




Und da waren noch diese Tortillachips die ich unbedingt mal ausprobieren wollte.... also was macht man da? Man besorgt sich Grabkerzen und sucht sich Bilder im Netzt die man drauf kleben kann. Weiss nicht mal wieso, aber diese Grabkerzen mit dem Jesus oder Madonna Bild drauf assoziiere ich irgendwie mit Mexico. 




Stellt noch ein paar Plastikblumen auf und macht einen passenden Post dazu. Ja so einfach ist das... wären da nicht die Chips gewesen.... die waren nämlich mühsamer zu machen als die Schädel zu bemalen. Aber der Kopf lässt's ja nicht zu, dass man da einfach so eine Packung kauft und einfach nur die Dips dazu macht.




Und das Schlimmste daran ist, mir schmecken die selbst gemachten Chips nicht besonders! Ich esse da wohl zu gerne diese feinen, ungesunden mit künstlichen Zusätzen versetzten Chips die es überall zu kaufen gibt. Von Zweifel Chips wollen wir gar nicht erst reden. Die sind die besten, am liebsten die mit Paprika! Also hab ich, während ich diesen Post hier schreibe meine Männer losgeschickt um uns Tortilla Chips vom Supermarkt zu holen für heute Abend. Die Kids dürfen noch Kinderüberraschung kaufen. Denn die Chips sind nur für uns Grosse ;-)




Tja das mit den Chips ist ja Geschmacksache. Drum hier mal das Rezept für die Tortillachips falls das jemand auch mal probieren möchte... Die Dips allerdings die kann ich empfehlen ;-)


Tortilla Chips:

250g Maismehl
100g Weizenmehl
250ml Wasser
2EL Olivenöl
1/2TL Salz


Für die Marinade:

Olivenöl
Salz 
Paprikapulver

Alles Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig in ca. 10 Teile teilen und mit dem Walholz kleine Tortillas auswallen. In einer Pfanne (am besten ohne Öl) auf beiden Seiten braten, bis sich kleine Blasen bilden. Die Tortillas in kleine Dreiecke schneiden und in einer Marinade aus Olivenöl, Salz und Paprika wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten knusprig braten. 




Dazu gibt's 

Tomatendip:

3 grosse Tomaten
1 Zwiebel
etwas Koriander
1 Limette
1 Chilischote
Salz/Pfeffer

Die Tomaten mit heissem Wasser abgiessen. Von der Haut befreien und klein Schneiden. Die Zwiebel, Koriander und Chili auch klein schneiden und mit den Tomaten vermischen. Den Saft einer Limette dazu pressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 




schwarze Bohnen Dip:

300g schwarze Bohnen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
etwas Koriander
Salz/Pfeffer

Die Bohnen waschen und ca. 8 Stunden einweichen. Das Wasser wegleeren. Zwiebel und Knoblauch klein scheiden und in etwas Olivenöl andünsten. Die Bohnen dazu geben und mit dünsten. Wasser dazu leeren und für ca. 2 Stunden köcheln. Mit dem Pürierstab kurz pürieren. Ich mags halt wenn da noch Bohnenstücke drin sind. Chili und Koriander klein schneiden und drunterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Guacamole:

2 reife Avocados
1 Chileschote (entkernt)
1 Limette
1 Knoblauchzehen
1 rote Zwiebel
Paprikapulver
Salz/Pfeffer

Zwiebel, Knoblauch und Chilischote sehr fein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Avocados aufschneiden und das Fleisch entfernen und auch in die Schüssel geben. Sofort den Saft von der Limette dazu geben und mit der Gabel zerdrücken. Den Stein der Avocado aufbewahren. Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazu geben. Wer mag mischt noch Tomatenstücke rein. Den Avocadostein in die Fertige Guacamole drücken und erst kurz vor dem Servieren entfernen, so verhindert ihr das die Guacamole braun wird.





So meine lieben... zwar etwas früh für den Tag der Toten, aber wir machen uns jetzt einen gemütlichen TV Abend mit Tortilla Chips und Bier. Prost!

Habt's gut. Nica

Kommentare:

  1. Also ich stehe weder auf bunt noch auf Schädel, aber deine bemalten sehen echt super aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Mexiko ich komme! Ich war noch nie in Mexiko, aber vor kurzem ja ganz in der Nähe. Bei einem Mexikaner in Phoenix war es ähnlich dekoriert, auf jeden Fall kommen mir die Grabkerzen bekannt vor, die dort auch ganz stylisch auf den Tischen standen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Mexiko, genau! Im Hintergrund hör ich schon Mariachi-Musik. Der morbide Charme, die kitschigen Grabkerzen, die knallbunten Farben, das appetitliche Essen... der Hammer! Die Schädel sind superschön geworden, die Fotos fantastisch und ich wette, es hat köstlich geschmeckt. Perfekt!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nica, das war bestimmt ein ganz wunderschöner Abend!!! Ich finde deine Idee auf jeden Fall absolut großartig! Dazu einen klitzekleinen Touch von Halloween, "Dia de los muertos" und Mexiko-Urlaub. Was für eine fantastische Kombination!!! Und das mitten in Zürich! ;-)
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende und "Happy Halloween"... Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nica, ich finde diesen Post ganz toll, vor allem die bemalten Totenköpfe. (Mit Chips geht es mir wie dir: um die mach ich dann besser einen großen Bogen. )
    Jetzt habe ich mich erst einmal all deine Posts der letzten Tage gelesen, denn offensichtlich hat das gemeinsame Leiden an Grippe bei mir zum Kürzertreten bei den Blogrunden geführt und ich habe nichts mitbekommen. Um so mehr habe ich mich heute Abend über deinen Kommentar bei mir gefreut: Ich Glückspilz bekomme so eine schöne Schale! Wenn hier nicht so viel anstände, würde ich sie am liebsten bei dir in Züri abholen und endlich, endlich die Enkel DORT besuchen....( Aber wann das sein wird, kann ich momentan nicht sagen ).
    Meine Anschrift findest du bei mir im Blog im Impressum. Ich habe hier bei dir keinen Mailadresse gefunden....
    Sei ganz lieb gedrückt!
    Astrid

    AntwortenLöschen