Freitag, 5. Juni 2015

Von Sonnenblumen, Kommoden und Ikonen

Salü

Eigentlich geht es heute ja um die Blumen, aber bei der Gelegenheit, dachte ich, ich zeig euch gleich noch meine alte Kommode :-)




Denn die passt gut zu den Sonnenblumen welche ich am Dienstag bekommen habe. 




Auch wenn sie Farblich eigentlich gar nicht zum Rest passt, hat sie doch einen Platz in unserem Wohnzimmer gefunden. Und je länger sie dort steht, um so mehr gefällt sie mir wieder. 




Ich konnte mich beim Umzug nicht von ihr trennen. Denn ich habe Stunden damit verbracht sie so zu bemalen. Die Blumen habe ich sogar noch mit echtem Blattgold veredelt!




Und das vor ca. 15 Jahren, als ich so ziemlich alles vergoldet habe. Denn zu dieser Zeit, habe ich mich intensiv mit der Ikonen Malerei beschäftigt und da gehört das Vergolden dazu. 




Für alle die, welche nicht wissen was Ikonen sind, das sind Heiligenbilder die bei uns in der Kirche hängen. Und ich merke grad, dass ich wieder mit so etwas religiösem daher komme, obwohl ich eigentlich so gar kein gläubiger Mensch bin. Interessant war das erlernen der Ikonen Malerei trotzdem. Zumal ich immer aus der Reihe getanzt bin und den Jesus im grünen Gewand darstellen wollte. Zum Entsetzen meiner Lehrerin. Dabei ging es mir nur um die Technik der griechischen Ikonen Malerei.  Aber ich schweife wieder ab...




Vereinfachte Sonnenblumen ähnliche Blumen als Motiv für die Kommode zu nehmen lag ziemlich nahe, denn die Sonnenblumen gehörten lange Zeit zu meinen Lieblingsblumen. Kein Wunder also, dass ich sie von Leuten die mich schon lange kennen immer wieder Geschenkt bekomme.




Und sie gefallen mir heute noch sehr. Auch so eine Sache, denn ich mag gelbe Blumen eigentlich nicht besonders. Aber bei Sonnenblumen ist das was anderes. 




Und damit meine Lieben, geht's heute zum Blumen Freitag und hier, erst mal einen Kaffee trinken ;-)




Ich wünsche euch ein tolles Weekend. 

Liebe Grüsse Nica

Kommentare:

  1. Da hast Du hast Du Dir aber ein Schmuckstück gezaubert. Die Kommode ist ein richtiges Einzelstück geworden und macht sich als Solitärmöbel doch sicherlich sehr gut. Sonnenblumen mag ich auch. Wie schön sie Ihre Köpfe in Richtung Sonne recken, auf den Sonnenblumenfeldern kann man das immer das so gut beobachten.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, Nica, das sieht ja klasse aus
    da hast du bestimtm auch viel Zeit reingesteckt.. hat sicha uf jeden Fall gelohnt!
    Zeig doch noch ein paar andere Werke zur Ikonenmalerei :)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: bei mir gibt's mal wieder was zu gewinnen: Einen Gutschein von der artbox.. vielleicht findest du ein tolles, passendes Sonnenblumenbild ;)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Sonnenblumen sind toll. Na, und die Kommode erst. Mit soviel Liebe und Herzblut bemalt, ganz großartig, liebe Nica! Davon hätte ich mich an deiner Stelle auch nicht trennen können!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hammer, deine Kommode ist wirklich der Knaller. Was eine Arbeit, die hätte ich auch nicht weggegeben. Und Du hast recht, die Sonnenblume macht sich hervorragend auf der Kommode.
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nica,
    ein ganz besonderes Unikat hast Du da, in dem unglaublich viel Arbeit steckt, ein so individuelles Möbel würde ich auch nicht mehr hergeben :-)
    Schönes Wochenende noch und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nina, ich bin sprachlos!!!! Wow!!! Was hast du da für ein wunderschönes Meisterstück angefertigt!! Einmalig! Witzigerweise erinnert es mich mehr an die Kunst der australischen Aborigines, als Ikonen Malerei. Ich habe auf dem ersten Blick wirklich gedacht, du bist Australien-Fan! Aborigines malen auch gerne so schwarze Schlangen mit weißen Punkten. Ich liebe einfach deine Kommode! Egal ob Ikonen oder Aborigines! Sie ist fantastisch!!!!
    Ganz liebe Grüße und ein sonniges Wochenende dir... Michaela :-)
    P.S.: Und deine Sonnenblumen sehen hervorragend darauf aus!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nica,
    ich glaub's fast nicht, sogar die "nicht" sichtbaren Teile der Schubladen hast Du bemalt. An Ikonenmalerei erinnert mich Dein Kunstwerk nicht, eher afrikanisch, da gibt es auch immer so viele rot und gold. Niemals darfst Du diese Kommode weggeben.
    Sonnenblumen mag ich auch sehr, mich fasziniert es wie solch grosse Pflanzen innerhalb von wenigen Wochen aus einem einzelnen Kern wachsen.
    Herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nica,
    ich glaub's fast nicht, sogar die "nicht" sichtbaren Teile der Schubladen hast Du bemalt. An Ikonenmalerei erinnert mich Dein Kunstwerk nicht, eher afrikanisch, da gibt es auch immer so viele rot und gold. Niemals darfst Du diese Kommode weggeben.
    Sonnenblumen mag ich auch sehr, mich fasziniert es wie solch grosse Pflanzen innerhalb von wenigen Wochen aus einem einzelnen Kern wachsen.
    Herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nica,
    ich glaub's fast nicht, sogar die "nicht" sichtbaren Teile der Schubladen hast Du bemalt. An Ikonenmalerei erinnert mich Dein Kunstwerk nicht, eher afrikanisch, da gibt es auch immer so viele rot und gold. Niemals darfst Du diese Kommode weggeben.
    Sonnenblumen mag ich auch sehr, mich fasziniert es wie solch grosse Pflanzen innerhalb von wenigen Wochen aus einem einzelnen Kern wachsen.
    Herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. soooooooo schön, außergewöhnlich schööööön!
    sommerlichsonnige grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das sieht nach viel Arbeit aus mit Liebe zum Detail. Wunderschön! So eine Kommode hätte ich auch gern. LG

    AntwortenLöschen
  12. Deine Kommode ist ja wirklich ein Schmuckstück, liebe Nica !!! Zu Sonnenblumen habe ich irgendwie ein zwiespältiges Verhältnis, ich weiss selbst nicht warum... ich glaube, weil ich mit ihnen den Herbst assoziiere und daran möchte ich jetzt einfach noch nicht denken ;-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine schöne Sommerwoche, helga

    AntwortenLöschen