Samstag, 4. April 2015

Pistazien-Limetten Cheesecake und Osternester

Hallo ihr Lieben

Ach ihr seid die Besten! Ich hab mich so über eure Kommentare im letzten Post gefreut :-)




Eigentlich dachte ich ja, dass ich mich dieses Jahr von der ganzen Osterbackerei fern halten kann. Aber dem ist nicht so meine Lieben. Denn, wir sind eine grosse Familie. Und bei uns hat immer, irgend jemand Geburtstag. Und ein Geburtstag ohne Torte geht nicht!




Also musste irgend etwas gebacken werden. Da sich mein Schwager immer über Cheesecake freut, wurde der Cheesecake dieses Jahr einfach österlich dekoriert. Wenn ich bedenke, dass er als Grieche eigentlich noch gar keine Ostern hat hätte ich ihn auch nur mit den Pistazien lassen können. 




Interessant finde ich ja, dass das Ganze nun wie ein Nest ausschaut. Dabei war das eigentlich gar nicht so geplant! Um ehrlich zu sein, hätte er oben ganz glatt werden sollen. Aber ich hab mich wieder mal nicht an die Mengenangaben gehalten und alles so Handgelenk mal phi gemacht. Raus kam dann ein deformierter Cheesecake. Tja, und was macht man in solch einer Situation? Man macht ein Osternest draus :-) Einfach ein paar Marzipaneier in die Mitte platzieren und dann behaupten, dass der so sein muss, schliesslich ist ja Ostern!




Osternester für die Kids habe ich heute auch noch gewerkelt. So eine Last Minute Variante aus Pappbechern. Die sind ratz fatz gemacht. Und können sofort befüllt werden.




Ich versuch euch mal hier zu erklären wie ich das gemacht habe. Zuerst habe ich den oberen Rand mit der Schere abgeschnitten. Dann bis zur hälfte des Bechers 8 mal eingeschnitten. Damit das ohne grosses messen etwa gleich gross wird, habe ich den Becher oben zusammengedrückt, und dort wo er an den Seiten zusammen geknickt ist, einfach reingeschnitten. Das habe ich solange gemacht, bis ich 8 ca. gleich grosse Teile hatte. Danach habe ich die einzelnen Teile nach innen geklappt und so übereinander gelegt, dass sich das Päckchen wie von selbst schliesst. Ich hoffe ihr versteht das, ansonsten einfach fragen. 




Rezept:

150g Butterkekse
50g geschmolzene Butter

200g Frischkäse
250g Mascarpone
100g Creme Fraiche
200g Zucker
1Pack Vanillezucker
2 Eier
100g gehackte Pistazien
70g Mehl
2 Limetten (saft und abgeriebene Schale)

Die Kekse in einen Plastikbeutel geben und mit dem Walholz zerbröseln. Die geschmolzene Butter dazu geben und in den Boden der Tortenform drücken. 
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Frischkäse, Mascarpone, Creme Fraiche und den Zucker ca. 3 Minuten cremig rühren. Die Eier dazu geben und weiterrühren. Dann das Mehl den Limettensaft und Schale dazugeben. Zum Schluss die Pistazien unterrühren. Die Creme auf den Keksboden verteilen. Für ca. 50 Minuten in den Ofen schieben. Danach den Ofen abstellen und ca. 20 Minuten auskühlen lassen. Erst dann den Cheesecake aus dem Ofen nehmen. Mit Puderzucker und Pistazien garnieren. Ich hab hier noch Marzipaneier drauf gesetzt. 




So meine Lieben, dann bleibt mir nichts mehr zu sagen, ausser euch allen morgen ein wunderschönes Osterfest zu wünschen. Geniesst den Tag mit euren Liebsten und feiert schön!

Alles Liebe Nica



Kommentare:

  1. Liebe Nica, der Kuchen und die kleine Osternester sehen ganz wunderbar aus. Ich bin leider nicht die tollste Backfee, hab mir das Rezept dennoch mal gespeichert - einfach zu lecker! Dir und deinen Lieben auch eine wunderschöne & kunterbunte Osterzeit, lasst es euch gut gehen!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmh, das hört sich unverschämt lecker an! Bis jetzt habe ich schon einige Cheesecakes gemacht und nur 2 sind ohne Risse gelungen (dabei habe ich schon alles an Tricks und Kniffs versucht, was ich finden konnte).
    Die Osternetst-Idee mit den Bechern sieht auch total gelungen aus!
    Dir auch einen schönen Ostersonntag! Grüessli Marlene

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht der lecker aus!!!
    Ich träum schon von einem Stück auf meinem Teller.......
    Apfelkernige Grüsse!
    Evelin

    AntwortenLöschen