Dienstag, 25. November 2014

Merinuges mit Vermicelles und Rahm

Salü

Vor einiger Zeit kam mein Schwager zu mir... "Ich brauch dringend ein Rezept für eine typisch schweizerische Nachspeisse. Sie muss aber zu Sachertorte passen." Sie hatten einen Workshop mit den Kollegen in Österreich und mussten gemeinsam ein Dessert zusammenstellen...




Kennt ihr typisch schweizerische Desserts? Also das erste was mir eingefallen ist, war eine aargauer Rüeblitorte oder eine zuger Kirschtorte. Aber es musste zu einer Sachertorte passen und ganz wichtig, es musste einfach zu machen sein. 




Man hätte jetzt hier natürlich so ein dreierlei Torten machen können, aber mir ist dann ein ganz einfaches Dessert in den Sinn gekommen... Meringues mit Rahm und Schokoladenspähne. Einfach gemacht und so lecker!




Und so haben wir dann geübt Meringues selber zu machen :-) Ich muss sagen, er hat das super gemacht! Hätte ich nicht besser hin bekommen :-) Ich hab noch einige hier, die ich dann mit einem Caramelglace und etwas Schokosauce essen kann :-) (Ich liebe diese Kombination!)




Aber so mit Vermicelles und etwas Rahm sind sie auch ganz lecker. Mein Schwager fand nämlich nur so mit Rahm und Schokoladenspähnen sieht das nicht so gut aus. Drum hat er noch Vermicelles gekauft... 




Rezept für Meringues: 

2 kaltes Eiklar
60g Zucker
50g Puderzucker
3/4 EL Maisstärke

Das Eiklar steifschlagen. Die hälfte des Zuckers beigeben und weiter schlagen bis es glänzt. Den restlichen Zucker dazugeben und noch kurz weiter schlagen. Puderzucker und Maisstärke mischen und dazu sieben. Vorsichtig unter die Eiklarmasse ziehen.
Masse in einen Spritzsack füllen und auf ein mit Backpapier Belegtes Blech draufspritzen (S-Formen oder schneckenartige Kreise). In der Mitte des auf 100 Grad vorgeheizten Ofens schieben und für ca. 1 3/4 Stunde backen. Im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen.




Ich bin schon ganz gespannt wie das klappt wenn er das dann ganz alleine machen muss :-)

Euch wünsche ich einen tollen Tag!

Liebe Grüsse Nica

Kommentare:

  1. Mhhh! Ich liebe Meringues mit Rahm und Vermicelle! Das ist DIE Kindheitserinnerung schlechthin!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kannte die Bezeichnung Meringues bisher noch nicht. Es hat ein wenig gedauert bis ich verstanden habe, dass Du Baisers meinst. Ich habe noch nie welche gemacht, Deine/ Eure sehen fantastisch aus.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen