Dienstag, 7. Oktober 2014

Girlande aus Servietten

Hallo ihr Lieben

In der letzten Zeit gabs hier kaum was selbst gewerkeltes. Doch heute habe ich was für euch. Es war nämlich nicht so, dass ich keine Ideen hatte, sondern so, dass ich nichts anfangen wollte, weil ich wusste, dass noch ein grosser Event bevorsteht.




Wir haben am kommenden Weekend nämlich eine Hochzeit, welche im kleinen Rahmen stattfindet. Nicht eine klassische Hochzeit in weiss, sondern eine kunterbunte Hochzeit. Und das finde ich schon hammermässig. Wenn sich jemand sowas traut :-) Denn bei klassisch, kann eigentlich nicht viel schief gehen. Man hält sich an schlichte Farben, hat zumindest ein Farbkonzept... Aber bei einer farbenfrohen Hochzeit, kann es schnell von WOW zu Schei.. überschwappen. Und genau darin liegt die Herausforderung...




Nebst dem Sweet Table (inkl. Hochzeitstorte! mal gucken ob ich das hinbekomme!),  bin ich für die Raumdekoration zuständig. Und das schöne daran ist, dass ich mich da voll austoben kann, so wie ich es mag :-)




Eine weitere Herausforderung ist es, das Budget klein zu halten und doch etwas schönes zu machen. Etwas woran sich das Brautpaar mit Freuden zurückerinnert. Ein weiterer Faktor ist die Zeit... Ich habe nämlich genau 2 Stunden um den Raum zu dekorieren... (aber dafür hab ich fleissige Helfer organisiert) das wird schon klappen...




Auf der Suche nach Alternativen, an Stelle von teurer Hochzeitsdeko, kam mir die Idee meine Servietten, welche ich haufenweise hier rumstehen habe, und welche spätestens vor unserem Umzug in der Tonne gelandet wären, zu Girlanden zu verarbeiten. Somit wäre auch das Thema "Kunterbunt" erfüllt.




Dazu habe ich die Servietten an eine weisse Schnur festgetuckert. Entstanden ist eine riesige (150m) Girlande die dann in Partyraum an der Decke hängen soll. Da die Servietten getuckert sind, kann man sie so an der Schnur verschieben. Das ist wichtig, da ich die Girlande an einem Stück gemacht habe, so bin ich dann flexibel was die länge der einzelnen Girlanden betrifft, die dann daraus entstehen. Hier muss ich noch erwähnen, dass ich den Raum bisher nur auf Fotos gesehen habe, also nicht genau weiss wie ich sie aufhängen werde. Entweder quer über den Raum, von der Mitte nach draussen... Ihr seht also, das Ganze ist eine verzwickte Angelegenheit... Ich bin also genau so gespannt wie ihr, ob das am Weekend hinhaut :-) Und wenn nicht, habe ich haufenweise Serviettengirlande zu verschenken ;-)




Was haltet ihr von einem bunten Hochzeitskonzept? Würdet ihr euch sowas trauen oder eher auf Nummer sicher gehen und eine klassische Hochzeit in neutralen Tönen bevorzugen?


Die habe ich heute auch bei Creadienstag reingestellt.


Habt einen schönen Tag!

Herzliche Grüsse Nica

Kommentare:

  1. Die Idee mit der Serviettengirlande finde ich spitzenmässig! Ich bin beim Heiraten eher für die klassische "sichere" Variante... Aber so ein kunterbuntes Hochezeit hat sicher auch was.... war noch nie an einem...
    Viel Spass bei den Vorbereitungen und Umsetzungen.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  2. Super, liebe Nica! Ich muss schmunzeln. Schon wieder ein ähnlicher Creadienstagsbeitrag. Ähnlich und doch ganz anders. Mutig, kunterbunt, fröhlich und stimmig – mir gefällt die Girlande sehr! Ich bin ja mehr der farblose Typ und würde nicht gleich eine ganze Hochzeit bunt ausstatten. ;-))) Als Hingucker könnte ich mir Deine Girlande aber gut vorstellen und auf Partys sowieso. Super gemacht! Und viel Spaß noch!
    Viele liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Deine Girlande ist ziemlich ausgefallen, obwohl sie so simpel scheint. Es wird schon alles gut gehen, mit Deinen Ideen!
    Das Brautpaar hat mit Dir eine gute Wahl getroffen, da bin ich sicher!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen