Dienstag, 30. September 2014

Kürbis- Orangensuppe mit Gin

Salü ihr Lieben

Ich mag Kürbis sehr. Letztes Jahr allerdings, gab es bei uns nix aus Kürbis. Denn, seit ich meinen zweiten Sohn bekommen habe und immer diese Babybreis zubereiten musste, war mir der Kürbis irgendwie verleidet. Mein zweiter Bub ist so zu sagen mit Kürbis gross geworden. Der mochte Kürbis so sehr, dass er praktisch nur das zu sich nahm. Alle andere Breis die ich zubereitete, mochte er nicht. Ich hatte damals so einen Riesenkürbis bekommen und hab so viel Brei gemacht und eingefroren, dass ich das Zeug für eine Weile nicht mehr sehen konnte! Aber diese Zeiten sind ja jetzt vorbei :-)




Und da es zur Zeit überall diese feinen Kürbise zu kaufen gibt, war es wieder mal an der Zeit eine leckere Kürbissuppe zu kochen.




Heute habe ich eine feine, Kürbis- Orangensuppe mit Gin für euch. Sie schmeckt etwas süsslich, aber ich mag das.




Eigentlich wollte ich euch hier so eine schöne Orange Suppe mit Sahneklecks und wenig Kürbiskernöl präsentieren, aber beim Anrichten ist so einiges schief gelaufen....





Nachdem ich die Suppe ohne zu klecksen schön in die Schale gegeben hatte, dachte ich mir, es gibt dem Ganzen ein wenig Kontrast, wenn ich noch wenig Kürbiskernöl drüber träufle. Und schon war das Malheur passiert, ich hab viel zu viel davon reingeschüttet. Und als ich das Öl aus der Suppe fischen wollte hab ich es nur schlimmer gemacht. Also seht ihr hier eine Kürbissuppe mit Ölklecksen und verlaufener Sahne. Na ja, kann nicht immer alles Rund laufen :-) Und hungrige Kinder sassen neben mir am Tisch, also keine Zeit das ganze noch mal anzurichten.





Ich hab natürlich nicht den feinen Hendricks's in die Suppe gerührt, ein günstigerer tut's auch. Der Hendrick's schaut enifach besser aus auf den Fotos ;-)




Rezept

400g Kürbis
1EL Butter
4dl Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2dl Orangensaft (frisch gepresst)
3-4EL Gin
200g Creme Fraiche
2dl Sahne

Zwiebeln und Kürbis grob klein Schneiden. Zwiebeln in einer Pfanne mit der Butter glasig braten. Kürbis dazu geben und etwas anschwitzen. Gemüsebrühe und Orangensaft dazu geben und weich kochen. Mit dem Pürierstab pürieren. Creme Fraiche und Gin dazugeben und gut durchrühren. Sahne steif Schlagen. Die Suppe im Teller anrichten und einen Klecks Sahen dazu geben. Wer mag, kann Kürbiskerne und wenig Kürbiskernöl dazu geben.





Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag! Alles Liebe Nica

Kommentare:

  1. Mit der Überschrift hast Du mich schon eingefangen - lecker! Und was mache ich jetzt? Mein Magen knurrt plötzlich!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Schwerlich vorzustellen, dass ich von Kürbis je genug bekommen könnte, deshalb sind mir Kürbis(suppen)rezepte immer willkommen. Hm, mit Gin. Noch nie probiert, müsste aber mit dem feinen Wacholderaroma perfekt passen.
    Hab noch einen schönen Abend, liebe Nica!

    AntwortenLöschen