Donnerstag, 3. Juli 2014

Kirschsaft mit Nelken und Limonade mit Rosmarin

Salü

Den Rest dieser Woche widme ich ganz der Kirsche :-) Wir waren letztes Weekend Kirschen ernten und konnte ganze 10kg nach Hause nehmen! Aber was macht man mit so vielen Kirschen? Vor dieser Frage stehe ich jedes Jahr. Ok, Konfitüre selbstverständlich, einen Teil einfrieren, damit man das ganze Jahr über Kirschen hat, und den Rest? Einfach so essen, lag nicht drin, wir hatten uns während der Ernte schon die Bäuche vollgeschlagen. Und wie heisst es so schön; "Wenn das Leben dir Kirschen beschert, dann mach Limonade daraus" ööhhhmmm, oder wie war das nochmal? ;-) Ja genau, es waren Zitronen, aber ich hab erst mal Kirschsaft daraus gemacht. Die Limonade folgte dann...




Den Kirschsaft kann man vielseitig verwenden. Ob zum Frühstück pur oder Tagsüber als Limonade...


Rezept Kirschsaft

1kg Kirschen
5dl Wasser
200g Zucker
10 Nelken

Kirschen waschen und entsteinen. In einen Topf geben und mit dem Wasser ca. 20 Minuten auf niedriger Hitze ziehen lassen. Es soll nicht kochen. Danach die Kirschen durch ein Sieb geben, dabei den Saft auffangen. Nun können die Kirschen im Sieb, passiert werden. Den Saft wieder in den Topf geben und mit dem Zucker und den Nelken für weitere 20 Minuten köcheln lassen. In eine saubere, heisse Flasche abfüllen und gut verschliessen. 




Rezept Limonade

1dl Wasser
100g Zucker
2 Stiele Rosmarin

150ml Kirschsaft
100ml Zitronensaft (frisch gepresst)
Mineralwasser
Eiswürfel

Wasser und Zucker mit dem Rosmarin in einen Topf geben und zu einem Sirup kochen. Für ca. 5 Stunden ziehen lassen. Danach den Rosmarin entfernen.
In eine Karaffe, Eiswürfel, Rosmarinsirup, Kirschsaft und Zitronensaft geben und mit dem Mineralwasser auffüllen.





Ich wünsche euch einen schönen Tag! Liebe Grüsse Nica








Kommentare:

  1. Mmmmh, das hört sich ja traumhaft lecker an!
    Übrigens: du machst immer ganz tolle Fotos, die machen richtig Lust.
    Viele Grüsse und einen schönen Abend
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Marlene für deine immer lieben Worte! Eigentlich sollte ich mir schon lange eine Spiegelreflex Kamera zutun. Ich fotografiere immer noch mit meiner Kompaktkamera und Photoshop ist auch eine grosse hilfe ;-)

      Löschen
    2. Nun, die Kamera ist nur so gut, wie der der dahinter steht :-) Ich hab ne Spiegelreflexkamera und eine Kompaktkamera und die Ergebnisse - je nach dem. Meine Fotos mach ich oft wenns dunkel ist und meine Lampen sind nicht so toll. Ein Ministudio hab ich auch gewerkelt, aber auch da: die Bilder sind einfach nicht so schön, wenn die Lichtquelle nicht ideal ist. Muss noch pröbeln...
      Schönes Wochenende!

      Löschen