Freitag, 25. Juli 2014

Frittierte Kürbisblüten und gefüllte Zucchiniblüten mit Riccota und Parmesan

Hallo ihr Lieben

Der Kürbis auf meinem Balkon gibt zur Zeit so viele Blüten her, dass ich praktisch täglich ca. 10 Stück davon ernten kann. Das freut mich natürlich unheimlich, denn die männlichen Blüten, also die welche keine Frucht tragen, schmecken frittiert superlecker.





Und die Zucchinis geben auch schon reichlich was her. Einen Teil davon habe ich schon geerntet und lecker gefüllt. 




Rezept Zucchinibülten gefüllt

7 Zucchini mit Blüte
150g Ricotta
50g geriebener Parmesan
1 Ei
Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zucchini waschen und den Blütenstempel von der Blüte entfernen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ei, Ricotta, Parmesan, Salz, Pfeffer gut verrühren. Eine flache Form mit dem Olivenöl bepinseln. Die Ricottamasse vorsichtig in die Blüten füllen. Die Blütenspitze abdrehen. Die Blüten in die Form legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Danach in der Mitte des Ofens ca. 20 Minuten garen.




Rezept Kürbisblüten frittiert

10 Kürbisblüten ohne Frucht
100g Mehl
100ml Weisswein oder Schaumwein
100ml Wasser
2EL Olivenöl
1 grosses Ei
3EL geriebener Parmesan
Salz/Pfeffer
Öl zum frittieren

Kürbisblüten waschen und abtupfen. Danach den Blütenstempel entfernen und zusammendrehen. Mehl, Parmesan, Salz und Pfeffer vermischen, den Weisswein das Wasser und das Eigelb gut unterrühren. Den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit das Eiweiss mit etwas Salz steif schlagen und unter den Teig heben. In einem Topf das Öl heiss werden lassen. Die Kürbisblüten durch den Teig ziehen und im heissen Öl goldbraun braten.


Habt einen schönen Tag!

Alles Liebe Nica






Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nica,

    das sieht sehr lecker aus! Ich liebe gefüllte Zucchini-Blüten und denke gerne an die Toscana-Reisen zurück, wo man eine große Schale Zucchiniblüten für 1,- € kaufen kann. Hier sind sie leider sehr kostspielig, so dass man das Rezept nur mit Zucchinis aus dem eigenen Garten nachkochen kann. Wie gut nun zu wissen, dass es auch mit Kürbisblüten funktioniert, denn die wachsen im Garten! :-)

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja da werden auch bei mir Erinnerungen wach! In der Toscana haben wir die auch haufenweise gegessen! Du hast recht, hier sind sie viel zu teuer und bei uns bekommt man sie auch nicht grad im Supermarkt um die Ecke. Geschmacklich unterscheiden sich die Kürbisblüten nicht gross von den Zucchinibüten. Und optisch sehe ich jetzt auch keinen Unterschied. Die Blüten musst du am Morgen ernten, da sie sonst zerfallen.
      Liebe Grüsse Nica

      Löschen