Freitag, 6. Juni 2014

Fusspeeling

Hallo

Und wieder Beauty, das muss jetzt sein, nach dem letzten Post :-)

Heute gehts mal den rauen Stellen an den Kragen! Dazu hab ich was zusammengerührt. Mit dem gekauften Peelingbar war ich nämlich nicht so zufrieden. Mal gucken ob ich das besser hinbekomme :-) Das ist ja das tolle am selber machen, man probiert und wenn's nicht hinhaut, ist's auch egal. Aber wenn was gutes dabei raus kommt, hat man etwas wundervolles geschaffen das auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist :-)




Dazu habe ich Peelingbars für die Füsse gemacht. Zuerst habe ich aus Keramikplast kleine Füsse geformt und diese dann in eine Silikonmasse (gibts in jedem grösseren Bastelgeschäft) gedrückt. Und schon hat man eine schöne Form... Füsschen... sind die nicht putzig? Ich hätte hier ja gerne den Fuss von meinem kleinen Schatz verwendet, aber der wollte nicht. Sich im Kreis drehen und dann in die Wand rennen ist viel lustiger, als still zu sitzen, nur weil Mama wieder mal spinnt und verlangt, dass er sich für nur 5 Minuten hinsetzt... er hat ja recht, immerhin fand es der grosse Bruder auch so toll, dass er es nachmachen musste! Also ich wundere mich ja, dass ich nicht öfters in der Notfallaufnahme des Kinderspitals bin... Aber zurück zu den Füsschen...




Rezept

Kakaobutter
Jojobaöl
unbehandelter feiner Sand oder grobes Bimsstein Pulver
getrocknete grüne Kräuter (Ich habe hier Thymian genommen)
ätherisches Öl (Thymian)

Ich habe hier jetzt keine genauen Grammangaben, weil ich das so nach Gefühl gemacht habe. Ausserdem spielt die Grösse der Form auch eine Rolle.  Ich habe ca. 15 Kakaobutterdrops genommen für die zwei kleinen Silikonformen (ca. 5-8cm lang und 2-3cm breit). Zuerst die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Die Kräuter zerbröseln (mit dem Wallholz). Dann habe ich ca. 15 Tropfen Jojobaöl und 5 Tropfen ätherisches Öl in die Kakaobutter gegeben und die Kreuter dazugemischt. Danach Sand rein gerührt. Von der Konsistenz her, sollte es wie feuchter Sand sein. Fangt lieber mit wenig an und mischt ihn, in die Kakaobutter.  Die Masse in die Silikonform drücken. Für ca. 20 Minuten in den Tiefkühler stellen. Danach rausnehmen, von der Silikonform lösen und ca. 2 Tage aushärten lassen. Die nassen Füsse mit dem Bar ordentlich schrubben. 




Bin ich nun Zufrieden damit? Der Peelingeffekt ist super, die Füsse fühlen sich danach streichelzart an. Für etwas raue Stellen passt es perfekt. Ich denke mal, so richtig Hornhaut wird durch den Sand nicht wirklich entfernt. Konnte ich jetzt so nicht testen, da ich keine habe. Ich denke jedoch, wenn ihr an Stelle von Sand, Bimsstein reinmischt, sollte der Effekt besser sein.
Bleibt mir jetzt noch das lackieren der Zehennägel, und entscheiden was für Schuhe ich heute tragen soll... und ich hab ja so wenige davon! :-) 

Ich bringe mal meine Füsse auf Vordermann... und wünsche euch ein wunderschönes Weekend! Es soll ja sommerlich warm werden! *riesenfreu*

Alles Liebe Nica


Kommentare:

  1. Liebe Nica
    Endlich schaffe ich es, bei dir mal vorbei zu schauen.... Über deinen Kommentar zu den Sterneshirts habe ich mich sehr gefreut!
    Die Idee mit dem selbstgemachten Fusspeeling ist ja grossartig! ...und das Ganze in Füsschenform herzustellen ist allerliebst!
    Ich wünsche dir ein schönes, sommerliches Pfingstwochenende!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Das mach ich garantiert nach. Die Füßchen sind herzallerliebst. Und es gefällt mir bei Dir auch ausnehmend gut. Wir werden uns wohl wieder"treffen"... :-)))
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen