Donnerstag, 17. April 2014

Koulourakia

Hallo zusammen

Koulourakia ist ein griechisches Ostergebäck, dass für das Frühstück am Ostersonntag gedacht ist. Wir hier mögen Koulourakia das ganze Jahr über. Eingetaucht in den Kaffee schmecken sie himmlisch und machen echt süchtig! Eigentlich werden sie am Samstag vor Ostern gebacken, aber wir konnten nicht so lange warten und haben sie schon gestern gemacht. Die Kids haben kräftig mitgeholfen.




Rezept:

500g Mehl
130g Butter
4 Eigelb
4 Eiweiss
200g Zucker
1TL Backpulver
1TL Natron
2TL Treibsalz
1 Päckchen Vanillezucker
1Eigelb oder Kaffeerahm zum bestreichen

Zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig schlagen. Eiweiss zu Schnee schlagen. Unter die Masse heben. In einer zweiten Schüssel, Mehl, Backpulver, Natron und Treibsalz mischen. Die Masse dazugeben und zu einem Teig kneten. Nun kann man daraus kleine Zöpfe, Kringel oder andere Formen formen. Diese dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Eigelb bestreichen.  Für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Achtung, die Formen gehen recht auf, darum genügend Abstand lassen.




Habt ihrs bemerkt? Unser Osterhase hat ein neues Schwänzchen bekommen. Ich fand die Idee noch witzig mit dem Pompon, drum hab ich den mit dem Heisskleber auf den Porzellanhasen geklebt :-)

Ich wünsche euch einen schönen Gründonnerstag. Liebe Grüsse Nica

Kommentare:

  1. ... sind soeben aus dem Peloponnes zurück und haben auch schon welche genossen. Koulourakia und rot gefärbte Ostereier sind ein MUSS! Sas efchomai kalo Pas'cha.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach soo schön! Möchte auch! Ich bin ein Fan vom Peloponnes! Kalo pascha kai se esena

      Löschen