Dienstag, 18. Februar 2014

Wenn ich mir keinen Klimt leisten kann, dann...

... male ich mir eben einen!

Hallo zusammen

Malen hatten wir bisher ja noch gar nicht, und immerhin heisst mein Blog "basteln, MALEN, Kuchen backen". Ok, wir hatten HIER und HIER ein wenig Zeichnen. Drum zeige ich euch jetzt mal was gemaltes. Etwas von mir gemalt aber nicht von mir... (versteht man diesen Satz?)
Es gab Zeiten, da verbrachte ich Tage und Nächte in meinem Atelier (heute Kinderzimmer)... Seit ich jedoch Kinder habe, male ich nicht mehr. Mir fehlt irgendwie die innere Ruhe dazu. Die letzte Eröffnung einer Vernissage hatte ich lustiger weise, genau an dem Tag, an welchem ich erfahren habe, dass ich zum ersten mal schwanger bin. Dabei liegt im Malen eigentlich meine grosse Leidenschaft. Aber Kunst ist kompliziert geworden... ich werde aber hier nicht näher auf dieses Thema eingehen. Das würde den Rahmen dieses Blogs sprengen...

Ich bin ein grosser Fan von Gustav Klimt! Sein Bild "der Kuss" gehört zu meinen Lieblingsbildern. Noch bevor ich es im Original gesehen habe, beschloss ich deshalb es nachzumalen. Ich besorgte mir also eine Leinwand 120x120 und legte los.
Ich kannte das Bild natürlich nur von Postkaten etc die bedruckt sind. Da varieren die Farben immer extrem. Die Blumen auf der Wiese zum Beispiel habe ich immer als Rot wahrgenommen.

Umso gespannter war ich also, bei unserem Besuch in Wien auf das Original. Unter strengen Bewachung stand es mitten im Raum des Belvedere hinter Glasscheiben und ich durfte nicht mal ein Foto davon machen. Ich war schon ein wenig enttäuscht, aber ich verstehe natürlich, dass man da nicht einfach Fotos machen darf.  Der Security Mann der davor stand und grimmig dreinschaute achtete da pingellig genau drauf! Ich stand also davor und kam nicht aus dem Staunen raus. Es ist wunderschön und echt gross 180x180! Und ich muss sagen, mein nachgemaltes sieht neben dem Original doch recht mickrig aus. Aber naja, solang ich die Millionen nicht habe um mir das Original leisten zu können, ist das Nachgemalte auch ok und macht sich gut in unserem Wohnzimmer.

Es hängt jetzt schon über 6 Jahre dort, und ich hab noch nie dran gedacht es wegzuhängen. Der eine oder andere mag jetzt denken, das ist ja nix spezielles, das wurde tausendfach nachgemalt, man kann fast überall ein Print davon kaufen und es aufhängen, sogar auf Leinwand! Aber ein Print von etwas, ersetzt, meiner Meinung nach, in keiner Weise ein selbst gemaltes Bild, auch wenn es ein Sujet enthält, welches tausendfach nachgemalt wurde.

"Wieso hängst du denn nicht eins deiner Originale auf?" werde ich oft gefragt. Ganz einfach, weil mir das vom Klimt einfach sehr gut gefällt. Es gibt so viele Leute die Bilder kaufen, einfach so, weil sie sie schön finden. Ich habe nur das Pech, dass genau das Bild welches mir gefällt viel zu teuer ist!
Aber ganz abgesehen davon, hängen natürlich auch einige Originale von mir in meiner Wohnung, aber dazu ein andermal mehr...




Ich habe dann noch das Bild "Tree of life" gemalt, welches mir auch sehr gut gefällt. (Ja, ja ich weiss, schon wieder Kopien von Gustav Klimt! Aber was soll ich machen? Die gefallen mir halt wirklich sehr gut!) 
Dazu muss ich sagen, dass ich dieses Bild nur als Einzelteile kannte. Bzw. nur den Baum in der Mitte oder die Erfüllung (rechts). Die haben ja auch alle Namen, wie sollte ich also drauf kommen, dass es sich um ein einziges "Bild" handelt? Blöde Ausrede, ich weiss, ich hätte ja nachforschen können... Es ist soweit ich heute weiss auch nur ein Ausschnitt einer viel grösseren Arbeit, die andere Dinge in den Mittelpunkt stellt. Da ich also die Erfüllung (rechts) und den Baum schon gemalt hatte, musste natürlich auch die Erwartung (links) gemalt werden. Ich habe es auf 3 Leinwände jede 80x100 gemalt. 




Das Original habe ich bisher noch nicht gesehen. Sollte ich jedoch jemals nach Brüssel gehen, gehört dies zu den Dingen die ich unbedingt sehen möchte.

So; Das war nun mein erster Beitrag über das MALEN :-) Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen :-)




Hier bei mir ist grad recht viel los, drum werde ich in der nächsten Zeit wohl weniger oft hier sein. Ich werde mich aber bemühen euch doch Wöchentlich was neues zu zeigen. Ich wünsche euch eine schöne Restwoche. 

Alles Liebe Nica




Kommentare:

  1. Wow die Bilder sind toll! Warst du schon mal im Paul Klee Museum in Bern? Das ist def auch ein Besuch wert. Glaube das könnte dir auch gefallen.
    Ich glänze weiterhin durch Abwesenheit... Im Blog und in Gedanken. Die Wohnungssuche raubt mir jegliche Motivation und Energie.
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Paula! Ich kann dich so gut verstehen! Auch wir sind seit 3 Jahren auf der suche nach einer neuen Wohnung und finden einfach nichts! Wir haben allerdings das Glück, dass wir nicht raus müssen hier. Es ist halt einfach so, dass ich zurück möchte in die Gegend wo ich aufgewachsen bin. Und das, bevor mein Grosser in den Kindergarten kommt. Aber du hast völlig recht, Wohnungssuche mit Zeitdruck ist doppelt mühsam! Ich hoffe ihr findet sehr bald etwas.
      Ich bin so oft in Bern, aber ich war noch nie im Klee Museum! Da muss ich echt mal hin :-)
      Liebe Grüsse Nica

      Löschen