Sonntag, 1. Dezember 2013

Schokoladen-Maronentorte

Zur Winterzeit gehören nebst Mandarinen, Erdnüssen, Weihnachtsplätzchen auch Maronen unbedingt mit dazu. Zwar bekommt man sie schon im Herbst, aber für mich sind Maronen etwas für wirklich kalte Tage. Vor allem wenn man sie warm an den Maroniständen kaufen kann. Da kann ich nicht dran vorbeilaufen! Dann ist für mich so richtig Winter. Für unser Kaffeekränzchen morgen habe ich eine Schokoladen-Maronentorte gebacken.





Tortenbiscuit:
250g Maronenpüre, 3 Eier, 50g Butter, 110g dunkel Schokolade, 150g Zucker, 50g Mehl, 1El Backpulver

Eier, Butter und Zucker zu einer hellen Masse schlagen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit dem Maronenpüre in die Masse rühren. Mehl und Backpulver beigeben. Das Ganze bei 180 Grad im Ofen ca. 30 Minuten backen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist diesen in zwei Scheiben schneiden.

Füllung:
100g Maronenpüre, 50g Puderzucker, 200g Rahm

Rahm und Puderzucker steifschlagen. Maronenpüre unterheben und zwischen den Biscuitteig streichen. Den Kuchen dann mit Puderzucker bestreuen. 

Ich habe noch Maronen gekocht, geschält und zerkleinert und diese dann mit Zucker karamelisiert. Das ganze dann über die Torte gegossen.



Ich wünsche euch einen super Wochenstart. Alles Liebe Nica

Keine Kommentare:

Kommentar posten