Donnerstag, 23. Februar 2017

Regenbogen-Party*

Hallo


Heute wird's bunt! Denn heute geht es um Regenbogen. Und wie ich da am shooten dieses Posts war, mit der Überzeugung, dass ich die perfekte Bastelidee für dieses Thema hatte, kam mein Sohn daher und belehrt mich eines besseren.





Ursprünglich war nämlich so ein Windspiel in Regenbogenfarben geplant, welches ich auch schon gefertigt hatte. 




Eigentlich sogar zwei. Denn so ein Windspiel in regenbogenfarben macht sich an einer Regenbogen-Party eigentlich ganz gut. 




Und darum wollte ich es auch nicht ganz aus dem Post verbannen. 




Drum kommt hier auch gleich die Anleitung.




Was ihr dazu braucht:

Kreppstreifen
Schnur
Metallring
Leim 
Schere

Die Kreppstreifen zuschneiden. Mit Leim um den Metallring kleben. Drei Schnüre dran knüpfen und oben zusammenbinden. Und schon habt ihr ein Regenbogen Windspiel.




Aber eben, mein Sohn fand das gar nicht passend, denn einfach so farbig runter hängendes Krepp ist halt kein Regenbogen, zumal es kein Bogen ist. 




Wo er Recht hat, hat er Recht. Er packte dann das Windspiel am Reif und rannte damit in der ganzen Wohung rum, so dass das Krepp bogenartig durch die Luft schweifte und meinte: "So muss ein Regenbogen sein!"




Und dann viel mir dieser Wurfball mit Schweif wieder ein, welchen ich als Kind geliebt habe. 




Was ihr dazu braucht:

Plastiktüte
Kreppstreifen
Reis
Stickerpapier / Kebefolie
Bostich
Schere

Kreppstreifen zuschneiden und auf einer Seite zusammen heften. Etwas Reis in eine Plastiktüte füllen und gut zusammenbinden, so dass ein kleiner "Reisball" entsteht. Den Rerst der Tüte wegschneiden. Zwei grosse Klebefolien zuschneiden. Auf der Seite wo der Schweif hinkommt, bereits eine schöne Rundung schneiden für die Wolke später. Kreppstreifen drauflegen und gut andrücken. Reissack in die Mitte platzieren. Zweite Folie drüber kleben. Die Ränder gut zusammen drücken, so dass das Ganze dicht wird. Nun kann hier eine Wolkenform oder was auch immer euch beliebt nachgeschnitten werden. 




Ist doch eigentlich eine viel coolere Idee, als das mit dem Windspiel. Und wenn man den "Wurfball" mit Regenbogenschweif wirft, dann bekommt man einen richtigen Regenbogen hin ;-)




Herzlichst 
Nica

*kooperation mit Pinkfisch





Kommentare:

  1. Wie lustig, liebe Nica! Denn wir haben vor zwei Wochen Einladungen zum Regenbogengeburtstag an die kleinen Gäste verteilt :-)
    Und wie gut, wenn einem die Kinder basteltechnisch zur Seite stehen und alles kritisch beäugen. Wobei mir das Windspiel "hängend" als Deko gut gefällt.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wieviele Kindergeburtstage feiert ihr eigentlich so?
    Der Wurfregenbogen ist jedenfalls eine tolle Idee...
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Zeit feiern wir 6 im Jahr. Bzw. an diesen 6 bin ich für die Patydeko, Torte und Bastelideen zuständig. Das sind mal so die "Familienpartys" All die anderen Kindergeburtsg Bastelideen, welche ich hier zeige, sind Ideen für euch. Die mache ich in Kooperation mit Pinkfisch, sie werden dort auf dem Blog veröffentlicht. Aber wenn ich doch die Beiträge schon habe, wieso nicht auch hier zeigen, zumal meine Box grad so ziemlich leer ist :-)
      LG

      Löschen
  3. Ah, die Wurfbälle kenne ich auch, habe sie oft mit den Kindern im Kindergarten gebastelt, schön. Allerdings gefällt mir das Windspiel, ein bisschen Deko muss ja sein.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen