Mittwoch, 11. Mai 2016

Bulgogi / koreanisches Feuerfleisch

Hey ihr

Obwohl ich hier täglich koche, ist in letzter Zeit gar nichts vor die Linse gelandet. Zugegeben, viel spektakuläres war auch nicht dabei. Bzw. die Lust das Essen raus zu tragen um dann ein einigermassen gutes Foto hinzubekommen. Neee, lieber einfach grad aufessen wenn's noch warm ist. :-)




Darum hab ich mich mal in meinem Fotoarchiv umgeschaut, ob nicht doch etwas zu finden war, was ich hier posten könnte. 




Und siehe da, das koreanische Feuerfleisch macht doch schon was her. Denn geschmacklich ist es etwas total feines. Ich zumindest liebe es.




Und da wir hier in letzter Zeit so gar nichts aus der Küche hatten, dachte ich, ich stell euch gleich das Rezept hier rein. Zudem passt es zum Fernöstlichen Wind, der hier grad weht :-)




Rezept Bulgogi (koreanisches Feuerfleisch)

200g Rindfleisch
1EL Rohrzucker
etwas Sojasauce
1 geraffelte Birne
2 Knoblauchzehen
Daumengrosser geraffelter Ingwer
etwas Sesamöl
Chiliepaste (je nach gewünschter schärfe)
2 Frühlingszwiebeln (nur den grünen Teil)

Rohrzucker, Sojasauce, Birne, Knoblauch, Ingwer, Sesamöl, Chilpaste in eine Schüssel geben und durchrühren. Fleisch dazu geben und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Pfanne anbraten. Das grün der Frühlingszwiebeln kurz bevor das Fleisch gar ist, dazu geben und durch schwänken. Dazu Klebreis servieren. Wer mag, streut noch ein wenig Sesam drüber




Ich wünsche euch gutes Gelingen.

Nica

Kommentare:

  1. So schöne Fotos wieder. Wird nachgekocht :-)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    ach - ich mag Deine Bilder so sehr, liebe Nica! Auch wenn ich kein Fleischesser bin, so bekommt man beim Anblick richtig Hunger. Mal schauen, da wird sich sicherlich eine pflanzlische Alternative für das Fleisch finden lassen.
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. klingt köstlich und ist sooooooo verlockend inszeniert/fotografiert!
    herzliche grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen