Samstag, 30. Januar 2016

Schokoladen-Whisky Cake

Salü ihr Lieben

Huch ist hier wieder mal viel los! So viel, dass ich kaum zu etwas komme. Ihr müsst also entschuldigen wenn ich nicht so oft bei euch bin. Aber es soll hoffentlich in nächster Zeit ruhiger werden. Ferien stehen auch wieder vor der Türe. Und beim Stichwort Ferien fällt mir grad noch ein, dass ich ja noch was buchen sollte! Egal, dass mach ich nach dem Post hier, denn dieser muss jetzt sein. Ich hab nämlich was geschenkt bekommen.




Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mich über den Whisky gefreut habe der so fein ist und noch dazu meinen Namen trägt! Den hab ich bekommen weil ich die Flasche einfach sooo schön fand!




Zwar schreibt er sich mit zwei K und nicht mit C wie ich mich schreibe, aber da schauen wir jetzt mal drüber weg. Denn eigentlich, hätte ich mich mit K schreiben sollen, da Nica nur eine Abkürzung von Nikolitsa ist und da kommt kein C vor, sondern ein K. Wieso ich mich mit C schreibe, weiss ich nicht. Das hat sich irgendwann mal so ergeben in meiner Kindheit und ist seither so geblieben. 




Aber kommen wir zurück zur Flasche vom Whisky. Ist die nicht wunderschön? Man könnte meinen da sei Parfüm drin! Ihr merkt, sie hat es mir total angetan die Flasche.




Ich kann es kaum erwarten bis sie leer ist und zu Vase umfunktioniert werden kann. Ok der Inhalt ist natürlich auch ganz ganz fein. Aber ich bin hier nicht so die Whisky Kennerin.




Und da ich hier keinen Vortrag über guten Whisky halten kann, schreib ich euch einfach das Rezept für den Schokoladen-Whisky Cake auf, welchen ich gemacht habe. 




Rezept:

500g Mehl
400g Zucker
5 Eier
200g Schokolade
130ml Whisky
1/2 TL Zimt
1Priese Salz
1 Päckchen Backpulver
3,5 dl Kaffee
Butter zum einfetten der Form


Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Zucker, Whisky und Kaffee dazu geben und gut verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, Zimt und Backpulver mit den Eiern vermengen. Danach die Schokoladenmasse dazu giessen und gut vermischen. 

Eine Kuchenform mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Kuchenmasse eingiessen und für ca. 60 Minuten bei 180 Grad backen. 


Whisky Caramell

50ml Whisky
200g Zucker
1TL Butter
100g Sahne

Zucker in einer Pfanne mit der Butter karamellisieren. Die Sahne und den Whisky dazu rühren und einmal aufkochen lassen. Über den Cake giessen. 

Ich hab hier zur Dekoration noch Baumnüsse karamellisiert und drauf getan. 




So und schon muss ich wieder weiter. Ich wünsche euch ein ganz tolles Restweekend! 

Herzlichst Nica 

Kommentare:

  1. Dein Kuchen siehtdekadent aus! Mhhhh!!! Und ja, der Whisky hat ein schönes Etikett und eine sehr hübsche Flasche. Lass dir den Kuchen schmecken! Schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Nica, das ist ja mal ein toller Kuchen :-) Lass ihn Dir schmecken und das mit den Buchstaben ist ganz egal, die Flasche sieht jedenfalls klasse aus!
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hihi... das ist gut! Ich bin auch eher Kuchen-Fan statt Whiskey-Kenner. Mein Vater war ein totaler Whiskey-Liebhaber und er wäre von deinem erlesenen Tropfen (aus Japan?) begeistert und fasziniert gewesen. Und die Flasche ist natürlich besonders schön. Das stimmt! Und dass da noch dein Vorname drauf steht! Obercool!!!!!!! Ganz, ganz liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen