Donnerstag, 25. September 2014

Feigen mit Käse Variationen

Hallo zusammen

Heute habe ich grad 3 Rezepte für euch. Alle drei schmecken extrem lecker uns sind sehr einfach und schnell zubereitet. Ich liebe Feigen. Als Kind habe ich die in Griechenland immer direkt vom Baum gepflückt und gleich aufgegessen. Ich finde sie so als Frucht auch wunderschön und edel anzusehen.




Und als ich gestern diese wunderschönen Exemplare gesehen habe, konnte ich nicht anders und musste sie einfach kaufen. Ich habe hier zwei kalte und eine warme Variante von Feigen mit Käse. Sie eignen sich super als Vorspeise. 



Feigen mit Feta, Sesam und Sherry



Rezept:

Feigen
100g Feta
Sesam
1dl Sherry

Feigen kreuzweise einschneiden und mit Sherry beträufeln. In den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit, den Zucker caramelisieren, etwas Sherry und Thymian dazu geben und einkochen lassen. Den Fetakäse zerbröseln und über die Feigen geben, danach mit Sesam bestreuen. Wieder für ca. 5 Minuten in den Ofen geben. Sherrycaramel drüber giessen. Warm servieren. 



Feigen mit Balsamico, Masgonzola und Walnüssen



Rezept:

Feigen
1dl Balsamico
2EL Zucker
ca 100g Masgonzola
3-4 Walnüsse
Basilikum grün und violett

Feigen im kreuz einschneiden. Mit Masgonzola füllen. Balsamico und Zucker zu einem Sirup einkochen. Walnüsse kleinhacken. Basilikum kleinschneiden. Eingekochten Balsamico und Walnüsse über die Feigen geben. Zum Schluss Basilikum drüber streuen. 



Feigen mit Fetakäse, Honig und Thymian



Rezept:

Feigen
Fetakäse ca. 100g 
3EL Honig
4EL Wasser
3-4 Thymianzweige

Feigen kreuzweise einschneiden. Feta zerbröseln und in die Feigen füllen. Honig mit Wasser und Thymian zu einem Sirup kochen. Über die Feigen geben. Ein wenig Thymian drüber steuen. 






Ich wünsche euch ein gutes Gelingen! Herzliche Grüsse Nica


Kommentare:

  1. Liebe Nica,

    das mit der Sonne hat geklappt - hab vielen dafür fürs "rüberschicken". So konnten wir am Nachmittag einen sonnigen Spaziergang zur Bücherrei unternehmen, um den Nachwuchs mit neuem Lesefutter zu versorgen!
    Mhh, da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen, so lecker sieht es heute wieder bei Dir aus. Ich kann mich noch gut an einen Urlaub in Griechenland erinnern, wo Feigen von einem großen Baum im Vorgarten gepflückt wurden. Allerdings kann ich mich an den Geschmack so gar nicht erinnern. Die Idee mit dem Schafskäse und dem Überbacken wäre da mein Favorit!

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich Dir und Deiner Familie,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Rezepte klingen so gut und Deine Bilder machen Appetit - mein Magen knurrt jetzt noch ein bisschen lauter! Frische Feigen aus Griechenland schmecken bestimmt besser, als unsere Supermarktfeigen.
    Ganz herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Mit Feigen kannst Du mich immer kriegen! Ich liebe sie auch. Zwar am liebsten frisch vom Baum, wenn das aber nicht geht (fast) genauso gerne in verkochter und roher Version wie Deinen Rezepten. Eines köstlicher als das andere. Feta, Thymian und Honig passen so gut, als würden sie auf dem selben Baum wachsen. Herrlich, Danke!
    Viele liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich himmlisch aus und klingt nach sehr köstlichen Kombinationen und Aromen!

    AntwortenLöschen