Freitag, 14. Februar 2014

Valentinstag!

Hallo Ihr Lieben und alles Liebe zum Valentinstag!

Eigentlich feiern wir den Valentinstag hier so gar nicht. Aber als einzige Frau hier im Haus, werde ich diesen jetzt ab sofort, in Form von Schwarzwälder Kirschtorte backen und gemeinsam mit meinen drei Lieblingsmännern essen zelebrieren. Denn ich finde, bei so viel Testosteron, geht mein Frauenkram ein bisschen unter! Und zu diesem Frauenkram gehört natürlich auch der Valentinstag. Der ja nur erfunden wurde, damit die Blumenhändler ihre Blumen teuer verkaufen können.... bla,bla,bal...
Na ja, recht haben sie ja schon, die Männer, wenn sie sagen: "Blumen kann ich dir jeden Tag schenken! Dazu brauche ich keinen Valentinstag!" Ich lege eigentlich auch gar nicht so viel Wert auf Blumen und Geschenke. Wir haben das Schenken an Geburtstagen, Weihnachten etc. schon vor Jahren abgeschafft. Weil wir alles und von allem zu viel haben. Und jedes mal Grübeln und dann doch einfach etwas kaufen, nur um zu schenken finde ich nicht so toll.  Aber eine bestimmte Torte backen, nur an einem speziellen Tag, das finde ich eine gute Idee. HIER fand ich die Inspiration dazu. Für mich passen zum Valentinstag irgendwie Kirschen. Drum ist es bei mir eine Schwarzwälder Kirschtorte geworden.

Was macht ihr so am Valentinstag?




Rezept für den Gugelhupf:

80g Zucker
4 Eier
50g Butter
1 Priese Salz
1 Ms Zimt
1 Stange Vanille
80g glutenfreies Mehl
4 KL Kakaopulver
1 TL Backpulver

Für die Füllung
100ml Sahne
1 Pack Vanillezucker
1 Pack Sahnesteif

Kirschwasser
Kirsche ohne Stein abgetropft
Zartbitterschokolade für Spähne

Zucker, Eigelb, Butter, Zimt und Vanillemark mit einem Handrührgerät schlagen bis die Masse hell ist. Eiweiss mit Salz steifschlagen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen und in den Eischnee geben. Lagenweise in die Masse geben und mit dem Gummischaber undunterziehen. In eine Eingefettete und bemehlte Gugelhupfform geben und in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen.

Sahne, Vanillezucker und Sahnesteif, steif schlagen. 

Sobald der Gugelhupf vollständig ausgekühlt ist, diesen quer in zwei Teile schneiden. Wenig Kirschwasser drüber träufeln. Kirschen kleinschneiden und diese mit 1/3 der Sahne auf den unteren Boden verteilen. Dann den Deckel drauf und diesen auch mit Sahne und Kirschen verzieren. Zum Schluss mit einem Sparschäler, Spähne von der Zartbitterschokolade ziehen und diese über die Torte streuen.


Ich wünsche euch einen schönen Tag. Alles Liebe Nica

Keine Kommentare:

Kommentar posten