Mittwoch, 27. November 2013

Adventskalender


Ich hab mal gegoogelt um den Ursprüngen des Adventskalenders auf die Spur zu kommen. Folgendes habe ich gefunden...


"Zunächst war der Adventskalender vor allem Zählhilfe und Zeitmesser. Die eigentlichen Ursprünge lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen; der erste selbstgebastelte Adventskalender stammt vermutlich aus dem Jahr 1851. Die ersten Formen kamen aus dem protestantischen Umfeld. So hängten religiöse Familien nach und nach 24 Bilder an die Wand. Einfacher war eine Variante mit 24 an die Wand oder Tür gemalten Kreidestrichen, bei der die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften..."


Sowohl die Idee mit den Bildern die man an die Wand hängt als auch die Idee mit den Strichen die man täglich wegwischt, gefiel mir. Ich hab mich dennoch für die letztere entschieden, da sie mir für meine Jungs interessanter erscheint. Darum habe ich einen Adventskalender in diesem Stil gebastelt. Hierzu habe ich ein altes, kleines Pallet mit Tafelfarbe bemalt und an Stelle von Strichen, nummerierte Sterne mit einem Kreidestift raufgemalt. Damit es auch ein wenig Weihnachtlich ausschaut, habe ich den restlichen Herzschmuck drangehängt. Einen kleinen Schwamm an eine Schnur gebunden  und das wegwischen kann losgehen. Die kleinen Geschenke für die Kids habe ich in Tüten gepackt und werde sie noch dazustellen. Aber das erst am Sonntag wenn es losgeht. Sonst werde ich bis Sonntag keine Ruhe haben :-)





Ich wünsche euch eine schöne Restwoche. Nica
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten